Link verschicken   Drucken
 

Schwimmbad Waldeck

Vorschaubild

Vorstand: Klaus Schmitz, Oliver Faust, Hanne Hansen

Nordhackstedter Str. 14
24980 Schafflund

Homepage: www.schwimmbad-waldeck.de

Vorstellungsbild

Seit über 50 Jahren hat Schafflund ein beheiztes Freibad. Gelegen im Wald, ist es ein Anziehungspunkt für viele Einwohner Schafflunds und der umliegenden Gemeinden. Neben dem großen Spiel- und Schwimmbecken stehen ein Kleinkinderbecken mit Rutsche sowie ein Babybecken für die Wasserratten zur Verfügung.
Die große Sandkiste mit Matschbahn und Baggern, ein Klettergerüst und ein Hüpfkissen möchten von den großen und kleinen Gästen  erobert werden. Für die Sportbegeisterten gibt es die Möglichkeit Beachvolleyball, Tischtennis und Fußball zu spielen. Die große Liegewiese lädt zum Entspannen ein.
Gegen den kleinen Hunger werden am Kiosk leckere Snacks und Getränke angeboten.
Den Gästen stehen selbstverständlich Umkleideräume mit Duschen und WC´s zur Verfügung.
 
Im Schwimmbad werden diverse Kurse für Kinder UND Erwachsene angeboten. Eine Übersicht findet man hier: www.schwimmbad-waldeck.de/termine/
 
Ansonsten einfach reinschauen und eine tolle Zeit haben. Wir freuen uns auf Euch!


Aktuelle Meldungen

Bereit für die Winterpause

(09.10.2019)

Das Schwimmbad Waldeck in Schafflund wird auf Vordermann gebracht / Positive Saison-Bilanz

 

„Die Besucherzahlen entsprachen dem normalen Schnitt.“ Klaus Schmitz und Heinz Buchhorn, Vorsitzende des Schwimmbads Waldeck in Schafflund und der DLRG Waldeck, ziehen am Ende der Saison eine positive Bilanz. Einen Vergleich mit dem Supersommer 2018, als die Anzahl der verkauften Tageskarten auf das Doppelte in die Höhe schoss, sei natürlich nicht sinnvoll. Doch der Verkauf der rund 500 Familienabos im Vorwege treffe ungefähr das Niveau des Vorjahres.

Insgesamt 124 Schwimmprüfungen vom Seepferdchen bis zu Gold konnte die DLRG abnehmen. „Die Abdeckung der Wasserfläche mit Noppenfolie hat sich sehr bewährt“, stellt Heinz Buchhorn fest. „Wir hatten etwa zwei bis drei Grad mehr und konnten mit 24 Grad Wassertemperatur starten.“ Doch sobald es kälter wurde, musste das Wasser zusätzlich beheizt werden. „Wir wünschen uns eine Plane, die das Wasser jede Nacht abdeckt und sich leicht aus- und einfahren lässt“, sagt Buchhorn, wohl wissend, dass dafür viel Geld in die Hand genommen werden muss. „Aber wenn wir die Umweltaspekte stärker in den Fokus nehmen, sollten wir nicht mit fossilen Brennstoffen heizen.“ Die vorhandene Solaranlage und die Restwärme der Nahwärme reichen für die von den Besuchern gewünschten angenehmen Temperaturen nicht aus.

„Das Schwimmbad erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der Umgebung“, hat Klaus Schmitz festgestellt. Viele Handewitter nutzen demnach den kurzen Weg ins Freibad und man sei froh, dass sich die Gemeinde Handewitt deshalb seit zwei Jahren mit jeweils 5000 Euro finanziell beteilige. Und im nächsten Jahr dürfte die zurzeit gesperrte Brücke über die Au saniert sein und die Anfahrt erleichtern. Schmitz: „Am besten kommt man aber auf dem Fahrrad, dann kann man direkt vor der Tür parken.“

Außerdem steht der Neubau eines Gerätehauses an, um Platz zu schaffen, der aufgrund der gesetzlichen Vorschriften für die Lagerung von Chemikalien erforderlich ist. Aktuell werden die letzten Arbeiten auf dem Gelände erledigt, bevor das Freibad in die Winterpause gehen kann. Für die DLRG gibt es allerdings keine Pause. „Für das Wintertraining haben wir 179 Anmeldungen“, sagt Heinz Buchhorn. Damit seien die Kapazitäten in der Halle im dänischen Bau an ihre Grenzen gestoßen, sodass erstmalig jeweils mittwochs zusätzlich die Halle in Tingleff gebucht wurde. „Und am 1. Mai 2020 werden wir hier im Waldeck in derselben Besetzung wie bisher wieder starten“, verspricht Klaus Schmitz.

 

Text - SHZ Helga Böwadt 

Windpark soll schneller wachsen

(16.09.2019)
Schafflund will vier neue Windräder / Ein Vertrag mit der Betreibergesellschaft soll das Genehmigungsverfahren beschleunigen
 

Die Entwicklung im Windpark „Stoffeng-Nord“ soll beschleunigt werden. Die Betreibergesellschaft und die Gemeinde einigten sich darauf, einen städtebaulichen Vertrag abzuschließen. Dieser ermöglicht, das gemeindliche Einvernehmen zum Bau von vier zusätzlichen Anlagen in diesem Windenergievorranggebiet schneller zu erteilen und Baurecht zu schaffen. „Wir möchten gern Tempo aufnehmen“, sagt Geschäftsführer Jan Lorenzen, „denn durch den Ausfall von Senvion fehlt ein Wettbewerber und die Anlagen anderer Anbieter werden nun teurer.“

Die Bauleitplanung wird zunächst auf Eis gelegt und erfolgt später. „Wir wollen das Projekt lieber begleiten, als dass wir es aufhalten und möglicherweise dann gar keinen Einfluss mehr nehmen können“, begründete Bauausschussvorsitzender Bernd Johannsen die Entscheidung. Der Vertrag beinhaltet die Wegenutzung und Leitungsrechte sowie die Lage und Höhe der Anlagen. Drei Anlagen werden 180 Meter Höhe aufweisen, eine 150.

Einfluss nehmen kann die Gemeinde nun künftig auch auf die Aufstellung von Werbeanlagen an der B 199 im Bereich gegenüber dem „Utspann“. Dazu wurde eine entsprechende Satzung verabschiedet, die klare Kriterien für entsprechende Vorhaben vorgibt, um das Erscheinungsbild des Dorfes in diesem Bereich nicht weiter negativ zu beeinflussen.

Das Schwimmbad Waldeck bedarf zur Wahrung der Betriebssicherheit einiger Investitionen für unvorhergesehene Baumaßnahmen. So ist dafür zu sorgen, dass chemische Stoffe getrennt gelagert werden können, und diverse Fenster müssen ersetzt werden. Für die Kosten von voraussichtlich 40.000 Euro wird die Gemeinde im nächsten Jahr 20.000 Euro aus Zentralortsmitteln bereitstellen, die verbleibende Summe soll über den Betriebskostenschlüssel der am Schwimmbad beteiligten Gemeinden aufgebracht werden.

Das ganze Jahr war die Brücke an der Zufahrt zum Schwimmbad gesperrt, da marode. Sie liegt zwar auf Meyner Gebiet, wird aber fast nur von Schafflundern genutzt. Daher wird sich die Gemeinde Schafflund mit 50 Prozent an den Wiederherstellungskosten von 75.000 Euro beteiligen.

Das Interessenbekundungsverfahren für die Gesundheitsversorgung im Zentrum hat zu einigen Rückmeldungen geführt. So zeigen zwei Apotheken, zwei Sanitätshäuser, ein Chiropraktiker und ein Mental-Coach sowie eine Arztpraxis als Zweigstelle Interesse an einer Ansiedlung. Weitere Interessenten hätten zuvor gern genauere Planungen erfahren. Dazu hat die Gemeinde nun ein renommiertes Planungsbüro aus Flensburg beauftragt, für 14.244 Euro ein Entwurfskonzept zu erstellen.

Auch Schafflund wird sich weiterhin am Klimaschutzprozess und Klimaschutzmanagement beteiligen. „Wir sind in diesem Bereich ja recht rege und betrachten das Klimaschutzmanagement nicht nur als Worthülse“, erläutert Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen und verweist auf einige erfolgreich durchgeführte Projekte.

Endgültig begraben wird wohl die Thematik Grüngutannahmestelle. „Die Auflagen für den Betrieb sind einfach zu hoch“, sagt Christian Sinn für den Finanzausschuss. Bürgermeisterin Best-Jensen weist darauf hin, dass die Erweiterung der Biotonne von 120 auf 240 Liter den Verbraucher zumutbare 17,40 Euro im Jahr kostet, womit ein Großteil der Abfälle bedarfsgerecht entsorgt werden können.

Die Spielgeräte auf dem Schulhof der Dänischen Schule werden seit jeher als Spielplatz für alle Kinder genutzt. Daher beteiligt sich die Gemeinde mit 50 Prozent an der Anschaffung einer Doppel-Nestschaukel, die maximal 7200 Euro kosten wird.

Nachdem Erik Schaller (SSW) aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz des Umweltausschusses niedergelegt hatte, wird nun Horst Petersen sein Nachfolger. Er ist von der Wählergemeinschaft entsandtes bürgerliches Mitglied und ein alter Hase im kommunalpolitischen Geschäft. An die Stelle von Michael Heinze rückt im Haupt-, Wirtschafts- und Finanzausschuss nun Volkert Petersen.

 

Text - SHZ Reinhard Friedrichsen

Neues Spielgerät fürs Schwimmbad Waldeck

(05.09.2019)
Der Förderverein Freibad Waldeck konnte nun bereits zum dritten Mal in dieser Saison mit einer neuen Attraktion aufwarten. Nach einem Sonnensegel für die Sandkiste und dem Schwimmtier „Weißer Hai“ wurde nun ein großer Trimaran (Foto, Maximilian und Marie ) im Nichtschwimmerbecken zu Wasser gelassen. „Die Jugend- und Sportstiftung der Nospa hat uns für die Anschaffung 2000 Euro gespendet, dafür sind wir sehr dankbar“, sagt Kathleen Schütt, Vorsitzende des Vereins. Parallel dazu hat der Förderverein Schaumspielzeuge aus der Vereinskasse angeschafft. So sieht man nun die Jüngsten vergnügt in einem kleinen Boot fahren oder auf einem Krokodil reiten.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Neues Spielgerät fürs Schwimmbad Waldeck
Foto: Neues Spielgerät fürs Schwimmbad Waldeck

Schwimmen mit dem weißen Hai

(13.08.2019)
 Lachend thront Titus auf dem weißen Hai. Die riesigen Zähne schrecken ihn nicht, im Gegenteil. Um das neue große Schwimmtier im Schwimmbad Schafflund zu erklimmen, musste er allerdings schon Geschick und Kraft aufwenden. Kathleen Schütt vom Förderverein Freibad Waldeck freut sich für alle Wasserratten. Sie sei sehr dankbar für die Spende über 1600 Euro von Queisser Pharma, denn neue Spielelemente wie der „Weiße Hai“ seien sehr teuer. Bis zum Saisonende wird die imposante Attraktion nun immer am Freitagnachmittag zu Schwimmbad-Abenteuern einladen.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Schwimmen mit dem weißen Hai
Foto: Schwimmen mit dem weißen Hai

Familientag der Vereine 2019

(19.07.2019)

Vereine und Verbände aus Schafflund und Umgebung haben sich wieder zusammengeschlossen und ein buntes Programm für den Familientag der Vereine erstellt.

 

Begonnen wird der Tag mit einem deutsch & dänischen Gottesdienst für groß und klein im Festzelt auf der Festwiese.

Anschließend wartet ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher. (Siehe Flyer)

Für die Kleinen ist der Jugendclub mit verschiedenen Aktionen vor Ort, der dänische Kindergarten bietet Stempel-Button zum selbst gestalten an, die Feuerwehrfahrzeuge können bestaunt werden und der Verkehrskasper der Polizei kommt vorbei. 

Für die Großen bietet der OKR einen Bücherflohmarkt an, der Skatclub lädt zum Fische verwürfeln ein und der Verein Wir machen E-Mobil bietet Probefahrten mit dem E-Mobil an. Der Heimatverein, der Bürgerverein und Tiere in Not bieten Infostände zum Informieren an.

 

Fürs leibliche Wohl sorgen die Landfrauen mit Kaffee & Kuchen, die Feuerwehr mit Grillwurst von 11-14Uhr, der Kindergartenförderverein backt frische Waffeln und die Milster Brauerei sorgt für die Getränke.

 

Hauptattraktion an diesem Tag wird die Familienrallye sein. Familien oder auch Freunde können sich mit 2-5 Personen zusammenschließen und einen Spielparcours der Vereine ablaufen. Der Weg führt bis in das Schwimmbad und zurück zur Festwiese. Die Teilnehmer sollten gerne ein Fahrrad mitbringen, da ein Spiel Fahrradringstechen sein wird.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Familienrallye gibt es hier.

 

Wir freuen uns auf einen bunten Tag mit vielen Familien, Gästen und Teilnehmern.

 

Foto zur Meldung: Familientag der Vereine 2019
Foto: Familientag der Vereine 2019

Junge Rettungsschwimmer der DLRG

(16.07.2019)
Einsatz an der Ostsee
Junge Rettungsschwimmer der DLRG Waldeck/Schafflund waren für die Strandwache in Hasselberg und Golsmaas zuständig
 

Die Ferienstimmung unter den Jugendlichen der DLRG Waldeck/Schafflund könnte nicht besser sein. Während andere Altersgenossen in ihrer Sommerpause erstmal ausgiebig chillen möchten, sind sie als Rettungsschwimmer bereits im aktiven Einsatz. Täglich absolvieren sie den Wachdienst im heimischen Freibad Waldeck von 14 bis 19 Uhr, an den Wochenenden sogar ab 10 Uhr.

Piet-Baptiste Dibbern (15) und Jaqueline Runge (14) schauen aufmerksam auf Schwimmer und Nichtschwimmer im Becken, greifen freundlich, aber bestimmt ein, wenn jemand unerlaubterweise vom Beckenrand springen will oder sich auffällig verhält. „Sie lernen früh, selbstbewusst aufzutreten und sich gegenüber Älteren durchzusetzen“, erklärt ihr Vorsitzender Heinz Buchhorn. Er ist mächtig stolz auf seine junge Mannschaft: „In diesem Jahr konnten wir 27 Personen zur Strandwache nach Hasselberg und Golsmaas an die Ostsee schicken – das geschieht parallel zum Dienst hier vor Ort.“ Die Stammbesetzung für jeweils eine Woche dort seien 18 Rettungsschwimmer, zwischendurch würde dann ausgetauscht, damit „auch neue Leute dabei sein können.“

Und „Neulinge“ gab es diesmal zuhauf. Zu ihnen stieg Neptun persönlich (Thais Buchhorn) mit seinen Helfern aus dem Wasser auf, um sie standesgemäß zu taufen. Voraussetzung: Mindestalter 16 Jahre, das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber – und natürlich Spaß am vergnüglichen Ritual. Piet-Baptiste, gerade nach der ersten Woche zurückgekehrt, durfte nur zuschauen: „Ich wäre gern getauft worden, bin aber erst 15 Jahre.“ So konnte er zwar die kulinarischen Kostproben mit so abenteuerlichen Namen wie „Meerschaum“ oder „Neptuns Getränk“ nicht probieren, wurde aber durch die anschließende Hot-Dog-Feier entschädigt. „Wir hatten letzte Woche kein gutes Wetter und wenig Strandbesucher, aber wir hatten nie Langeweile“, erzählt Piet-Baptiste begeistert. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es um 9 Uhr auf dem etwa 3,5 Kilometer langen Strandabschnitt zum Wachbeginn bis abends 18 Uhr. „Danach haben wir Spiele gespielt, waren einmal im Kino, haben in einem Restaurant gegessen oder sind bei Sonnenuntergang im Meer geschwommen.“

Die Geltinger Gliederung wird seit etwa 30 Jahren für jeweils zwei Wochen unterstützt durch die Schafflunder DLRG, zurzeit geleitet von Mishale Marie Malaschewski. „Das ist beispielhaft im Kreis“, sagt Heinz Buchhorn. Und sobald der Dienst beendet ist, werden sich einige der Jugendlichen und jungen Erwachsenen wieder in Schafflund beim dreiwöchigen Ferienschwimmen als Schwimmlehrer engagieren. „Und nebenbei waren wir gerade beim Schafflund-Open-Air mit sechs Sanitätern dabei, erfreulicherweise ohne nennenswerte Zwischenfälle“, sagt Buchhorn.

Für ihn geht es nun nach Schweden. Kein Einsatz, sondern eine fröhliche Paddeltour – natürlich organisiert für seine DLRG-Gruppe.

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Junge Rettungsschwimmer der DLRG
Foto: Junge Rettungsschwimmer der DLRG

150 Starter beim Floose-Cup

(24.06.2019)

 

Die Rahmenbedingungen für den Kinder- und Jugendtriathlon „Floose-Cup“ erwiesen sich als optimal. Bestes Sommerwetter war prognostiziert, und eine große Helferschar des kleinen Vereins „Fri Ööwingsfloose“ hatte am Vorabend das gesamte Gelände am Schwimmbad Waldeck in Schafflund mit Wechselzone, Zelten und Markierungen für den Wettbewerb vorbereitet. Rund 150 Starter begaben sich am Sonnabend auf die unterschiedlichen Distanzen: Einzelstarter, Klassenstaffeln und Familienstaffeln. „Wir sind schon zum zweiten Mal dabei – und es wird nicht das letzte Mal sein. Hier ist es einfach super“, lobte Sportlehrer Ulrich Böhm die fröhliche Atmosphäre und die Professionalität. Seine Sechstklässler der Sportklasse des Alten Gymnasiums in Flensburg waren nicht nur erfolgreich in den Klassenstaffeln, sondern hatten sichtlich Spaß, von Moderator Bernhard Vogel mit launigen Worten angefeuert zu werden. Das genossen ebenso die Klassenstaffeln der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund. In altersgemischten Gruppen traten acht Familienstaffeln an, unter ihnen Jule Mathilde Erichsen aus Risum-Lindholm mit ihrem Team. Patentante Ose Hansen startete mit dem Schwimmwettbewerb, dann schwang sich die neunjährige Jule aufs Fahrrad, und den Schlusslauf übernahm Patenonkel Alexander von Lanken. Jule ist schon ein alter Hase beim Floose-Cup: „Das ist mein drittes Mal – und ich war vorhin auch schon als Einzelstarter unterwegs.“ Müde ist sie trotzdem nicht – ganz im Gegenteil. Beim Zieleinlauf strahlt sie entspannt in die Kamera.

 

Text - SHZ böw

 

Ergebnisse

 

 

 

Foto zur Meldung: 150 Starter beim Floose-Cup
Foto: Sportklasse des Alten Gymnasiums FL

Floose-Cup: Vorfreude auf den Triathlon

(19.06.2019)
 Bereits zum achten Mal veranstalten die Vereinsmitglieder der „Fri Ööwingsfloose“ (Friesisch für Freie Übungsgruppe) am Sonnabend ihren Kinder- und Jugendtriathlon „Nospa-Floose-Cup“ rund um das Schwimmbad Waldeck in Schafflund mit Unterstützung der DLRG.

„Kinder sollen viel Spaß an Sport und Bewegung haben“, wünscht sich Bernhard Vogel, Vorsitzender des nördlichsten Triathlonvereins Deutschlands mit Sitz in Leck. Deshalb sind die einzelnen Distanzen so angelegt, dass sie gut bewältigt werden können: 50 oder 100 Meter Schwimmen, 3,2 oder 5,4 Kilometer Radfahren und 500 oder 1500 Meter Laufen. Man kann mit Freunden als Team an den Start gehen, als Klassenstaffel oder mit seiner Familie.

Erfahrungsgemäß finden es die Kinder toll, wenn sie gemeinsam mit ihren Eltern oder als Drei-Generationen-Team unterwegs sind. Und wer sich alle drei Disziplinen allein zutraut, meldet sich als Einzelstarter an. „Für die Einzelstarter gibt es in diesem Jahr die Chance auf ein tolles Rennrad, gesponsert von Bohnenbikes“, sagt Martina Marczyschewski. Dieser Gewinn werde nach der Siegerehrung unter den Einzelteilnehmern ausgelost.

Doch bereits während der Wettkämpfe werden alle Sportler vom Publikum gefeiert, vom 30-köpfigen Helferteam verwöhnt und auf der Ziellinie mit Medaillen belohnt. Über schöne Pokale dürfen sich alle freuen, die auf das Siegertreppchen steigen werden.

Anmeldung und weitere Infos auf www.schafflund.de/Aktuelles/Floose-Cup.

 

Text - SHZ böw

 

Nachmeldungen am Tag selber noch möglich!

Foto zur Meldung: Floose-Cup: Vorfreude auf den Triathlon
Foto: Floose-Cup: Vorfreude auf den Triathlon

Ein Sonnensegel für die Knirpse

(27.05.2019)
 Ein riesiges Sonnensegel im Schwimmbad Waldeck zieht die Blicke auf sich. Vier Masten halten das 45 Quadratmeter große Tuch, das sich über die Spielfläche der Sandkiste spannt. „Uns ist wichtig, die Haut der Kinder vor UV-Strahlung zu schützen– wir sind ja im Verein alle Eltern“, sagt Kathleen Schütt, Vorsitzende des Fördervereins Freibad Waldeck bei der Übergabe ihrer Spende an Klaus Schmitz vom Betreiber-Verein „Schwimmbad Waldeck“.

Sie verspricht: „Das ist die erste von insgesamt drei Attraktionen, mit denen unser Förderverein in diesem Sommer überraschen wird.“ Und sie würde sich über weitere Unterstützer des Fördervereins freuen, um die Attraktivität des Freibads zu erhalten.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Ein Sonnensegel für die Knirpse
Foto: Ein Sonnensegel für die Knirpse

Saisonstart in Schafflund

(02.05.2019)
Die Hartgesottenen trauten sich sofort ins 23 Grad warme Wasser des Schwimmbads Waldeck und hatten ihren Spaß auf der großen Rutsche. Gestern zogen es bei kühlen neun Grad Lufttemperatur aber auch viele Kinder vor, die attraktiven Stationen auf dem Gelände ausgiebig zu nutzen. Sie spielten Tischtennis, hantierten mit der Feuerwehrspritze, ließen sich schminken oder gesellten sich zu den Piraten „Kornerfjord“.

In frischem Glanz erstrahlte das Karussell, kostenlos aufgearbeitet von der Firma Hennisge, wie Manuel Wenzel, Meister für Badebetriebe, erzählte. Die eigens herbeigeschaffte Fasssauna lud zum Aufwärmen ein, und „Pa’s Brass Band“ sorgte mit flotten Rhythmen für eine tolle Stimmung.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Saisonstart in Schafflund
Foto: Saisonstart in Schafflund

Kinderfest am 1.Mai

(28.04.2019)

Traditionell findet am 1.Mai die Schwimmbaderöffnung im Freibad Waldeck statt.

Der Fest- und Kulturausschuss der Gemeinde Schafflund unterstützt diese Feier mit einem bunten Kinderfest.

Da kann man bei der Freiwilligen Feuerwehr Wasserspiel ausprobieren, der Kindergarten und der Jugend Club bieten verschiedene Stationen an und die Tischtennissparte des SSV lädt zum Tischtennisspielen ein. Das ganze Gelände wird, wie auch schon in den letzten Jahren, von den Piraten unsicher gemacht. 

Um 13Uhr wird die PasBrassBand für musikalische Stimmung sorgen.

Ein Highlight ist wieder die Faßsauna die die Gemeinde für diese Tag organisiert hat.

 

Beginn: 13Uhr

 

Seit dabei wenn die Badesaison dann mit einem gemeinsamen  Sprung eröffnet wird.

 

Bad Waldeck ist klar für die Saison

(23.04.2019)
 Noch wird das Wasser des Schwimmbads Waldeck in Schafflund von einer Noppenfolie bedeckt, deren Blau mit dem wolkenlosen Himmel um die Wette zu strahlen scheint. „Wir versprechen uns davon, die Energieverluste während der Aufwärmphase zu reduzieren“, erklärt Klaus Schmitz, Vorsitzender des Schwimmbadvereins. Um ihn herum wuseln und arbeiten viele Helfer, um die Spuren des Winters zu beseitigen. Jonas Knutzen (Foto, links) und Christian Brodersen schleppen die Bretter für die Sitzbänke herbei. Nur noch wenige Tage, dann wird das Freibad am 1. Mai um 13 Uhr mit einem großen Kinderfest in die Bade-Saison starten, mit dabei Berrin Kilincoglu als neue Betreiberin des Kiosks.
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Bad Waldeck ist klar für die Saison
Foto: Bad Waldeck ist klar für die Saison

DLRG Schafflund verzeichnet Mitgliederzuwachs

(22.03.2019)
Freude über engagierte Jugend
Im Freibad, an der Küste und bei Veranstaltungen wurden 2670 Einsatzstunden absolviert
 

Thordis Buchholz ist neue Jugendvorsitzende der DLRG Schafflund. Die 19-Jährige übernimmt das Amt von Anne Lene Knutzen, die wegen ihres Studiums in Kiel nicht mehr zur Wahl angetreten war. Das große Engagement der Jugendlichen hob der Vorsitzende Heinz Buchhorn auf der Jahresversammlung der DLRG besonders hervor: „Dass wir schon wieder eine Steigerung um sieben Prozent auf aktuell 447 Mitglieder verzeichnen können, liegt nicht zuletzt an unseren hoch motivierten jungen Leuten.“ 74 neue Mitglieder sind eingetreten, 36 haben die Gliederung verlassen, dies bedeutet unter dem Strich einen Anstieg um 38 Mitglieder.

„Wir hatten einen tollen Sommer, zahlreiche Badegäste und viele Dienststunden“, berichtete Heinz Buchhorn. Diese wurden nicht nur im Schwimmbad Waldeck abgeleistet, sondern ebenso an der Küste in Hasselberg/Golsmaas und bei zahlreichen Veranstaltungen wie dem Floose-Cup, dem Wanderup-Triathlon oder Schafflund Openair. „Im letzten Jahr wurden 2670 Einsatzstunden geleistet“, erklärte Thais Buchhorn in seinem Bericht und sprach sich für die Teilnahme am Projekt „Herzensretter“ aus. „In Deutschland werden nur 37 Prozent der Kreislaufstillstände durch Ersthelfer reanimiert, die Skandinavier liegen bei 70 Prozent.“ Um dies zu ändern, wolle man als Zielgruppe Schüler ab der siebten Klasse aufklären.

Alle Aktiven müssen ihre Kleidung künftig nicht mehr selbst bezahlen, sondern erhalten eine persönliche Grundausrüstung, die der Funktion im Sanitätsdienst oder als Rettungsschwimmer an der Küste angepasst wird.

Kassenwartin Inken Brunk berichtete, dass sich die Einnahmen im Sanitätsdienst fast verdoppelt hätten, die Straßensammlung und die Spenden dafür geringer ausgefallen seien. Ein neues Buchführungsprogramm sei angeschafft worden: „Ich hoffe, das wird eine Erleichterung sein.“

Heinz Buchhorn kündigte für dieses Jahr unter anderem wieder eine Schwedentour an und die Ausrichtung einer „Aquariade“, bei der sich Rettungsschwimmer aus ganz Schleswig-Holstein im sportlich-spielerischen Wettstreit messen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Brigitte Buchhorn und Henning Petersen geehrt. Das Verdienstabzeichen in Bronze erhielten Marietta Eberhardt, Ulrike Hinrichs, Christian Brodersen sowie Thordis Buchholz, und das Verdienstabzeichen in Silber wurde Sönke Hinrichs verliehen.

Die kontinuierliche Aufwärtsentwicklung und die hohe Zahl der Lehrscheininhaber nahm Manfred Jendrecki vom Kreisverband zum Anlass, auf die Peter-Petersen-Stiftung hinzuweisen. Sie bietet finanzielle Unterstützung für die Anfänger-Schwimmausbildung.

„Wir wissen eure Arbeit hier sehr zu schätzen – und fahren dafür gern mal 250 Kilometer zu euch“, sagte Jan Frederik Schlie vom Landesverband, der extra aus Mölln angereist war.

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: DLRG Schafflund verzeichnet Mitgliederzuwachs
Foto: DLRG Schafflund verzeichnet Mitgliederzuwachs

Der neue Dingstock ist da!

(27.02.2019)

Im Download befindet sich der neuste Dingstock mit interessanten Artikeln und vielen Vorankündigungen für die kommenden Monate.

 

Eine Dingstock verpasst? Kein Problem HIER gibt es alle im Archiv!

[Dingstock 1/2019]

Strassensperrung

(25.01.2019)

In den kommenden Tagen wird die Verbindungsstraße von der "Schafflunderstraße" zur Straße "Zum Waldbad" für längere Zeit vollgesperrt, da die Brücke über der Meynau nicht mehr verkehrssicher ist.

Bitte vermeiden Sie jetzt schon die Fahrten über diese Brücke!

Foto zur Meldung: Strassensperrung
Foto: Strassensperrung

Einladung zur JHV vom Schwimmbad Förderverein

(23.10.2018)

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 (Jahreshauptversammlung)

des Fördervereins Schwimmbad Waldeck e. V.

 

Am: Montag, den 12.11.2018

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Schwimmbad Waldeck

 

 

TAGESORDNUNG

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2013
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Bericht des Vorsitzenden
  6. Bericht der Kassenwartin
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen:

 

  1. Vorsitzender
  2. Stellvertretender Vorsitzender
  3. Kassenwart
  4. Schriftführer
  5. Kassenprüfer

 

  1. Anträge
  2. Verschiedenes

 

 

Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis spätestens 04.11.2018 (Eingang) an o. a. Anschrift zu richten.

 

 

[Einladung zur JHV]

Besucherrekord im Schwimmbad Waldeck

(13.09.2018)
Beim Abbaden ging es noch ein letztes Mal hoch her im Schwimmbad Waldeck. Als erster musste Heinz Buchhorn (Foto) dran glauben. Die Jugendlichen der DLRG packten ihren Vorsitzenden und warfen ihn in voller Montur ins Wasser. Sie hatten allen Grund, den Abschluss der Badesaison kräftig zu feiern. „Es war ein herausragender Sommer mit deutlich mehr Tagesgästen, überwiegend Familien“, sagt Buchhorn, und Klaus Schmitz, Vorsitzender des Schwimmbadvereins, ergänzt: „ Wir hatten viermal so viele Besucher wie im letzten Jahr.“ 30 300 Besucher wurden in diesem Jahr gezählt. Hinzu kommen 1900 junge Gäste vom Jugendclub und aus der Schule. Weitere 3500 Personen nahmen am Ferienschwimmen und den Trainings der Taucher und der DLRG teil. Es wurden auch so viele Abzeichen abgenommen wie noch nie. Es waren 202, darunter 55 Seepferdchen, 65 Mal Bronze, 28 Mal Silber und neun Mal Gold. Acht neue Juniorretter wurden ausgebildet, elf Rettungsschwimmer erhielten das Abzeichen Silber und 23 Mal mussten Rettungsschwimmer ihr silbernes oder goldenes Abzeichen auffrischen. Der erstmalig angebotene Erwachsenenkraul-Kurs fand guten Zulauf, ebenso das beliebte Aquajogging und die Wassergymnastik „Early Bird“. „Während andere über die Dürre klagen, war es für uns ein guter Sommer“, meint Schmitz.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Besucherrekord im Schwimmbad Waldeck
Foto: Besucherrekord im Schwimmbad Waldeck

Fußgängerrallye Herzstück-Cup

(28.08.2018)

Die Vereine haben sich zusammen getan und am Familientag der Vereine eine Fußgängerrallye ausgearbeitet.

Hier geht es nicht um Schnelligkeit. Auf dem Spaziergang rund um den Mühlenteich gibt es viele Fragen zu beantworten.

Auf der Strecke gibt es 5 Spielstationen.

Die Fotogruppe erwartet die Teilnehmer als erstes mit einem Spiel. Auch der Angelverein und der Bürgerverein haben sich Spiele überlegt die Wissen und Geschick verlangen. Im Schwimmbad erwartet die DLRG und der Förderverein Schwimmbad die Teilnehmer mit einem Wasserspiel, bei dem man aber nicht nass wird. Kurz vor dem Ziel warten dann noch die Landfrauen mit einem spaßigen Spiel. 

Im Ziel auf der Festwiese gibt es dann Mittagessen, Grillwurst von der Freiwilligen Feuerwehr, Live-Musik mit der PasBrassBand und eine Modenschau. Währenddessen wird der Sieger ermittelt, auf den dann ein toller Preis wartet. Aber auch die 2. und 3. platzierten erhalten Preise.

Ein tolles Rahmenprogramm überbrückt die Zeit bis zum Start von Spiel ohne Grenzen. Der Jugendclub ist vor Ort, ein Streichelzoo mit Esel und Pferden lässt Kinderaugen leuchten, es gibt Waffeln und Torten uvm.!

 

Die Anmeldung für beide Spiele ist vor Ort möglich!

 

Start Fußgängerrallye ab 10:40Uhr,

mind. 2 Pers. ein Team,

Startgebühr 1€/Pers 

Foto zur Meldung: Fußgängerrallye Herzstück-Cup
Foto: Fußgängerrallye Herzstück-Cup

Spiel und Spaß im Bad Waldeck

(27.08.2018)
 Die Teilnehmer an den „Waldecker Wasserspielen“ fühlen sich im nassen Element zu Hause, auf den Regen aber hätten sie gut verzichten können. So fielen das Nachtbaden und das Stockbrotbacken am nächtlichen Lagerfeuer buchstäblich ins Wasser. „Mit dem Wetter sind wir nicht zufrieden“, sagte Anne Knutzen, Jugendvorsitzende der DLRG,war aber froh, dass sich tagsüber alle beim Spiel im Wasser und an Land vergnügen konnten. 53 Kinder aus Stadum, Jarplund-Weding und Schafflund zelteten auf dem Gelände des Schwimmbades. „Die Betreuung des Programms liegt komplett in den Händen unserer Jugendlichen. Wir agieren nur im Hintergrund“, erklärte Gliederungsärztin Susanne Scheel, deren Tochter Arlene (16) das Sackhüpfen im „Big Bag“ betreute.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Spiel und Spaß im Bad Waldeck
Foto: Spiel und Spaß im Bad Waldeck

Spenden für DLRG Waldeck/Schafflund

(21.07.2018)

Jetzt verfügt die DLRG Waldeck/Schafflund über einen automatischen externen Defibrillator (AED). Vorsitzender Heinz Buchhorn (rechts) dankte den hiesigen Sponsoren, unter ihnen Ala Khurshed (links) vom Bistro „Leuchtturm“, die sowohl die Anschaffung des mobilen Gerätes für rund 2000 Euro als auch einen neuen Info-Kasten am Schwimmbad ermöglicht hatten. „Wir sind schon seit unserer Kindheit immer im Schwimmbad und haben bis heute eine Saisonkarte. Die DLRG muss man einfach unterstützen“, sagten Oliver Faust (3. von links) und Inke Dahlhoff und ließen sich von Marlik Putzer (2. von links) die Funktion erklären. Als Bestandteil des Rettungsrucksacks begleitet der AED zurzeit 16 Schafflunder Rettungsschwimmer bei ihrem Einsatz in Hasselberg an der Ostsee.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Spenden für DLRG Waldeck/Schafflund
Foto: Spenden für DLRG Waldeck/Schafflund

Mit Spiel und Spaß zum Bronze-Abzeichen

(05.07.2018)
 „Manche Kinder haben Angst vor dem Wasser und trauen sich nicht, zu tauchen“, haben die Jugendlichen der DLRG Schafflund und Stadum festgestellt. Die 13- bis 15-Jährigen haben von ihren Schulen für eine Woche extra freibekommen, um Schüler der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund das Schwimmen zu lehren. „Wir bringen ihnen das ganz spielerisch mit viel Spaß bei“, sagt Emma. Und dem Ziel, jedes Kind möge Seepferdchen oder Bronze schaffen, sind sie mit allein 35 Abzeichen in kurzer Zeit schon näher gekommen. Sportlehrerin Katrin Dietz hat sich seit Jahren den Schwimmunterricht auf die Fahnen geschrieben und ist froh, in diesem Jahr durch Martina Marczyschewski und die DLRG-Jugendlichen intensiv unterstützt zu werden.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Mit Spiel und Spaß zum Bronze-Abzeichen
Foto: Mit Spiel und Spaß zum Bronze-Abzeichen

200 Teilnehmer beim Floose-Cup

(02.07.2018)

Unermüdlich feuert Bernhard Vogel, Vorsitzender des Vereins „Fri Ööwingsfloose“, die über 200 Teilnehmer des Kinder- und Jugend-Triathlons „Floose-Cup“ an, nennt jeden beim Namen und würzt seine Kommentare mit lockeren Sprüchen. „Es geht hier so familiär zu, und es ist alles übersichtlich – eine tolle Location“, sagen die „Schlei Trias“, die bereits zum zweiten Mal aus Schleswig angereist sind. Sie sind Mitglieder des TSV Schleswig und haben sich für die Familienstaffel angemeldet. Während Nicole (40) im Schwimmbad Waldeck die Schwimmstrecke absolviert, steht Sohn Oke (11) in der Wechselzone bereits in den Startlöchern. „Es ist klasse hier, außerdem bekommt man immer so schöne Geschenke“, erzählt er noch – schon kommt seine Mutter pitschnass angelaufen und schickt ihn auf die Radstrecke. Die führt diesmal nicht über den buckligen Radfahrweg Richtung Meyn, sondern über die Straße, die für die Veranstaltung kurzzeitig gesperrt werden konnte. Oke gibt alles, kehrt schnell zurück und überlässt die Laufstrecke seinem Vater Mike (45). Wie die meisten Teilnehmer der Familien- und Klassenstaffeln treffen sich alle drei kurz vor Schluss, um gemeinsam durch das Zieltor einzulaufen. Erschöpft und glücklich werden die „Schlei Trias“ dort mit Obst und Getränken versorgt und erhalten alle eine Medaille. Bei der Siegerehrung, begleitet von Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen, gibt es sowohl für die Einzelstarter als auch für die Staffeln schöne Pokale - und vom zahlreichen Publikum lautstarken Applaus.

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: 200 Teilnehmer beim Floose-Cup
Foto: 200 Teilnehmer beim Floose-Cup

Das Floose-Cup-Team hat ein Herz für Kinder

(29.06.2018)

 Keine Spur von Anspannung – die Stimmung im Vorbereitungsteam des Floose-Cup 2018 ist großartig. Wenn am kommenden Sonnabend (30. Juni) die Teilnehmer des Kinder- und Jugend-Triathlons rund um das Schwimmbad Waldeck in Schafflund eintrudeln, wird alles perfekt organisiert sein. Dafür sorgen rund 30 Helfer des nördlichsten Triathlonvereins Deutschlands aus Leck mit dem ungewöhnlichen Namen „Fri Ööwingsfloose“, das ist Friesisch und bedeutet nichts anderes als „Freie Übungsgruppe“. „Der Breitensportcharakter ist uns ganz wichtig“, sagt der Vorsitzende Bernhard Vogel aus Risum-Lindholm. „Kinder und Jugendliche sollen viel Spaß an Sport und Bewegung haben.“ Und so wurde vor sieben Jahren erstmals die Idee geboren, extra für Kinder und Familien eine eigene Veranstaltung mit unterschiedlichen Distanzen und Staffelangeboten auf die Beine zu stellen. Die Planung läuft seit Anfang des Jahres. Zum Orga-Treffen am Schwimmbad kommt Jan Sievers aus Langenhorn natürlich mit dem Fahrrad nach Schafflund. „Jan ist der Hüter der Excel-Listen“, erklärt Vogel. „Bei ihm laufen die Fäden zusammen.“ Glücklicherweise könne man auf die Erfahrungen der letzten Jahre zurückgreifen und sich vor allem der Unterstützung durch die örtliche DLRG sicher sein. „Und WhatsApp ist ein Segen“, meint Jan Sievers, so fände man zum Beispiel schnell Helfer, die Flyer verteilen, Paletten heranschaffen, Zäune besorgen oder Kuchen für den Verkauf backen. Jeder im großen Team übernimmt bereitwillig mehrere Aufgaben, so auch die Schafflunderin Martina Marczyschewski - Werbeplakate entwerfen, Kontakt zu Sponsoren pflegen oder Preise für die große Tombola einkaufen: „Wenn du siehst, wie glücklich die Kinder sind, lohnt sich die ganze Arbeit.“ Bei der Zusammenarbeit mit der Schule kann sie sich auf Sportlehrerin Katrin Dietz verlassen, die das zuweilen mühselige Organisieren von Klassenstaffeln übernimmt. Im Schwimmunterricht trainieren einige Kinder noch eifrig für Bronze, die Voraussetzung für die Teilnahme am Schwimmen (50 oder 100 Meter). Und die Räder müssen verkehrssicher sein. „Rennräder sind nicht erlaubt“, erzählt Jan Sievers, aber jedes Kinderrad könne zum Beispiel in der Familienstaffel zum Einsatz kommen. „Und der Helm ist natürlich Pflicht. Vor lauter Aufregung ist aber auch schon mal ein Kind inklusive Helm zum Laufen abmarschiert.“ „Für die Laufstrecke (500 oder 1500 Meter) werden professionelle Chips zur Zeitmessung eingesetzt“, erzählt Bernhard Vogel. „Jedes einzelne Kind wird aber beim Zieleinlauf angefeuert, gefeiert und bekommt eine Medaille, auch wenn es für die Sieger später zusätzlich noch schöne Pokale gibt.“ Für die Radstrecke (3,2 oder 5,4 Kilometer) konnte diesmal sogar eine Straßensperrung erwirkt werden. Mit Tischen und Bänken ist die Freiwillige Feuerwehr Meyn jedes Jahr mit von der Partie. Alles in allem wird ein Riesenaufwand für den Floose-Cup betrieben, dennoch bleiben die vielen Freiwilligen locker. Also alles startklar für Sonnabend? „Wir haben gerade festgestellt, dass das umgesetzte Fußballtor am Schwimmbad nun genau in der Wechselzone steht“, sagt Bernhard Vogel, bleibt aber entspannt. „Müssen wir gucken, wie wir es einbauen können.“

Anmeldungen und weitere Informationen zum Floose-Cup am 30. Juni 2018 (Kinder- und Jugendtriathlon) unter www.floose-cup.de

 

Text  SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Das Floose-Cup-Team hat ein Herz für Kinder
Foto: Das Floose-Cup-Team hat ein Herz für Kinder

Unterricht im Schafflunder Schwimmbad

(19.06.2018)
 Was gibt es Schöneres, als bei hochsommerlichen Temperaturen den Sportunterricht ins Schwimmbad zu verlegen? 21 Schüler der Dänischen Schule Schafflund freuen sich, ins kühle Nass zu springen. Das war nicht immer so. „Wir sind nur fünf Kollegen, aber zwei müssen als Aufsicht mitgehen – dann wird es zu eng“, sagt Sportlehrer Willi Petersen. Deshalb sei Schwimmunterricht in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Doch jetzt ist ihnen die Gemeinde zu Hilfe gekommen. Martina Marczyschewski, die als Netzwerkerin für die Gemeinde arbeitet, kommt einmal die Woche dazu – und ist glücklicherweise selbst Schwimmlehrerin.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Unterricht im Schafflunder Schwimmbad
Foto: Unterricht im Schafflunder Schwimmbad

Ferienschwimmen in Schafflund

(08.06.2018)

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Ferienschwimmen im Waldeck Schafflund statt. 

Eine tolle Möglichkeit schwimmen zu lernen oder seine Schwimmfähigkeit auszubauen.

Ob Seepferchen, Bronze, Silber oder Gold...beim Ferienschwimmen kannst jedes Kind ab 6 Jahren sein Abzeichen erlangen.

Die Kurse des Ferienschwimmens finden in der vierten bis sechsten Ferienwoche (30.7. bis 17.8.) montags bis freitags vormittags statt. Die genauen Kurszeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Fragen dürft ihr gerne an folgende E-Mail-Adresse richten: ferienschwimmen@waldeck-schafflund.dlrg.de
Also Anmeldung abgeben und los geht's.
www.schwimmbad-waldeck.de/eintritt/downloads
Unsere DLRG-Trainer freuen sich auf euch!

Einladung zu den Waldeck Wasser Spielen

(05.06.2018)

Die DLRG Schafflund lädt wieder alle Kinder zwischen 8-13Jahren zu den WaldeckWasserSpielen ein. Von Samstag den 25.08.18 14:00 Uhr bis Sonntag den 26.08.18 ca. 15:00 Uhr wird es viel Spaß geben.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Weitere Informationen gibt es hier:

https://waldeck-schafflund.dlrg.de/news-im-detail/neuigkeit/57/News.html

 

Im Download befindet sich das Anmeldeformular mit allen wichtigen Details.

 

[Anmeldung]

Foto zur Meldung: Einladung zu den Waldeck Wasser Spielen
Foto: Einladung zu den Waldeck Wasser Spielen

Badespaß mit Durchschwimmbögen im Schwimmbad Waldeck

(10.05.2018)

 „Wer will, kann jetzt ungestört Runde für Runde drehen“, erzählen Klaus Schmitz und Heinz Buchhorn, Vorsitzende des Trägervereins Schwimmbad Waldeck und der DLRG, angesichts der nagelneuen Durchschwimmbögen (siehe Foto). „Sie wurden nach unseren Wünschen konstruiert und an der Brücke befestigt. Wie auf der Autobahn gilt hier das „Rechts-Schwimm-Gebot“.“ Zur Saisoneröffnung probierten es ein paar Unerschrockene aus und waren begeistert. Luft 9 Grad, Wasser 19 Grad und Nieselregen - das waren wahrlich nicht die besten Bedingungen, aber als Alternative zum Bad stand auch eine imposante Fass-Sauna bereit, in der bis zu zehn Personen Platz fanden. Spiele der Feuerwehr und der DLRG, Tischtennis, Hüpfburg und mehr luden Groß und Klein an diesem Familientag der Gemeinde zum Mitmachen ein. Allen voran die Piraten „Kornerfjord“ aus Eckernförde, die auch um 13 Uhr für den lautstarken Startschuss sorgten. Die neue Kioskbetreiberin Sarah Kraack wartete mit Kaffeespezialitäten und frischen Waffeln zu familienfreundlichen Preisen auf: „Ich hoffe natürlich auf schönes Wetter in dieser Saison.“

 

Text - Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Badespaß mit Durchschwimmbögen im Schwimmbad Waldeck
Foto: Das Wasser ist immerhin zehn Grad wärmer als die Luft: Einige Mutige testen den Badespaß mit den neuen Stahlbögen, die wie eine „Schwimmbadautobahn“ funktionieren.

Programm beim Familientag im Schwimmbad

(25.04.2018)

Am 1.Mai findet der Familientag im Rahmen des Starts des Schwimmsaison des Freibades Waldeck statt. Hier findet ihr das Programm!

Ausrichter ist der Fest u. Kulturausschuss der Gemeinde.

Foto zur Meldung: Programm beim Familientag im Schwimmbad
Foto: Programm beim Familientag im Schwimmbad

Schwimmbad Waldeck startklar für die Saison

(16.04.2018)
Das Schwimmbad Waldeck ist startklar für die Saisoneröffnung am 1. Mai um 13 Uhr. Dazu bedurfte es noch eines großen Arbeitseinsatzes von rund 50 freiwilligen Helfern. „Es ist ein schönes Treiben, alle sind beschäftigt“, freute sich Kathleen Schütt vom Trägerverein und schaute über das weitläufige Gelände: Kinder putzten die weißen Geländer blank, Mitglieder der Tauchgemeinschaft Leck versetzten ein Fußballtor und die Jugendlichen der DLRG holten die Schwimm-Utensilien aus dem Keller, auf dem Foto Bastian (l.) und Joke , oder brachten Tische und Bänke auf Vordermann. „Wir sind froh, dass unser Schwimmbad so gut angenommen wird“, meinte Hans-Reinhard Nicolaisen, und Kassenwartin Hanne Hansen ergänzte: „Wir haben schon rund 500 Abo-Karten verkauft.“ böw

Schwimmbad Abo sichern

(07.03.2018)
Bis zum 13.04.2018 kann man noch den vergünstigten Saisoneintritt oder das vergünstigte Abo zeichnen. Die vergünstigte Familien-Saisonkarte kostet 70 EUR, das Familien-Abo 63 EUR statt 120 EUR. 
Die Formulare findet man unter: www.schwimmbad-waldeck.de/eintritt/downloads/ oder bei der Provinzial-Agentur in Schafflund
Zur Preisübersicht geht es hier entlang: www.schwimmbad-waldeck.de/eintritt/"

 

Schwimmbad-Abo

 

 

[Schwimmbad-Waldeck]

Foto zur Meldung: Schwimmbad Abo sichern
Foto: Schwimmbad Abo sichern

Lagerfeuer, Nachtwanderung und ein kühles Bad

(18.07.2017)

Nach zehn Jahren Pause gab es am vergangenen Wochenende eine Neuauflage der Waldecker Wasserspiele der DLRG im Schwimmbad „Waldeck“ in Schafflund. Rund 60 Teilnehmer aus den Gliederungen Tarp, Stadum, Harrislee und Schafflund schlugen ihre Zelte auf und erlebten ein prallgefülltes Programm, vorbereitet vom Team der DLRG Waldeck/Schafflund (Foto). Die acht- bis 13-jährigen Kinder hatten nicht nur Spaß an den Wasserspielen. Nach einer Nachtwanderung wurde am Lagerfeuer Stockbrot gebacken, und die Mutigen durften in der Nacht ein kühles Bad nehmen.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Lagerfeuer, Nachtwanderung und ein kühles Bad
Foto: Lagerfeuer, Nachtwanderung und ein kühles Bad

Rekordbeteiligung beim „Floose-Cup“

(03.07.2017)
Rekordbeteiligung beim „Floose-Cup“
 

Schafflund Großes Glück hatten die Veranstalter des „6. Nospa-Floose-Cups“, blieb doch der angekündigte Dauerregen aus. Stattdessen konnte sich Bernhard Vogel, Vorsitzender des Triathlonvereins „Fri Ööwingsfloose“ (friesisch für „Freie Übungsgruppe“) aus Leck über perfekte Wettkampfbedingungen freuen. Im Schwimmbad „Waldeck“ in Schafflund hatten sich rund 230 Aktive und viele Zuschauer zum Kinder-Jugend- und Familientriathlon eingefunden – eine Rekordbeteiligung, die zu einem Anmeldestopp führte.

Dies sei vor allem der Sportlehrerin Katrin Dietz von der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund zu verdanken, sagte Vogel in seiner Begrüßung, denn sie habe rund 100 Kinder motivieren können, an den Klassenstaffeln teilzunehmen. So startete beispielsweise Jannik aus der 1a in der Distanz 1 mit dem Schwimmen von 50 Metern, Pauline schwang sich aufs Fahrrad und fuhr 3,2 Kilometer auf der Strecke nach Meyn, und Emil gab zum Schluss beim 500-Meter-Lauf noch einmal alles.

Zuvor waren die Einzelstarter unterwegs, die teilweise weit angereist waren. Sportbegeisterte aus Bornhöved, Leck, Enge-Sande, Flensburg oder Pellworm lieferten sich ein spannendes Rennen. Bernhard Vogel sorgte mit seiner lockeren Moderation dafür, dass jeder Sportler vom Publikum gefeiert wurde und würdigte stets die individuelle Leistung. „Es ist hammercool hier“, sagte der 10-jährige Joos Lorenzen, dem die tolle Musik von Stefan Bogensee gefiel.

Den Höhepunkt zum Schluss bildeten die Familienstaffeln, darunter ein Drei-Generationen-Team.

Der Zehnjährige Julius Tramsen aus Hasloh, sein 40-jähriger Vater Jens Tramsen und sein 68-jähriger Großvater Peter Heinemann waren von der Atmosphäre und der Top-Organisation beim „Floose-Cup“ begeistert. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille von einem Vertreter des Hauptsponsors Nospa und weitere Geschenke, die Sieger wurden von Organisatorin Martina Marczyschewski mit Pokalen bedacht.

 

Die Ergebnisse: Einzelstarter Distanz 1, weiblich: 1. Sarah Sandau (Bornhöved), 2. Madita Hansen (Linnau), 3. Jette Marczyschewski (Schafflund); männlich: 1. Moritz Kasten (Schafflund), 2. Justus Jessen (Enge-Sande), 3. Tobias Rieck (Lindewitt). Einzelstarter Distanz 2, weiblich: 1. Andrea Sandau (Bornhöved), 2. Katharina Deter (Süderlügum), 3. Levke Heesch (Tinningstedt); männlich: 1. Hannes Backsen (Pellworm), 2. Enno Grube (Leck), 3. Bjarne Rehkamp (Flensburg). Sieger Klassenstaffeln Distanz 1, 1. Klasse: Hannah Lehnen, Henrik Reimer, Hila Ogara; 2. Klasse: Gustav Liebetrau, Lukas Bo Jäger, Jonesen Lang; 3. Klasse: Levin Haß, Finn David, Mohammed Suleimann; 4. Klasse: Joos Lorenzen, Jesper Abraham, Peter Lorenzen; Sieger Klassenstaffeln Distanz 2: Linus Schwedler, Hennes Nissen (Altes Gymnasium); Sieger Familienstaffeln: Veit Brüllke, Greta Jordt (Niebüll).

 

Text - SHZ böw

 

www.floose-cup.de

Foto zur Meldung: Rekordbeteiligung beim „Floose-Cup“
Foto: 3 Generationen

Der erste Sprung ins kühle Nass

(05.05.2017)

"Seit fünf Jahren haben wir an diesem Tag gutes Wetter“, sagte Marvin Käding, der mit seinen Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Schafflund auf dem großen Kinderfest zur Schwimmbaderöffnung Spiele und eine Hüpfburg betreute. Allerdings war es diesmal denkbar knapp, denn Nachtfröste und nasskalte Witterung der letzten Tage rückten positive Prognosen bezüglich der Besucherzahl nach hinten. Doch der Sonnenschein lockte trotz frischen Ostwinds zahllose Familien auf das Gelände des Schwimmbads „Waldeck“, und viele Jugendliche und Kinder wagten den ersten Sprung ins mit 20 Grad noch kühle Nass. René Stender und sein Sohn Ben aus Medelby gehörten zu den Mutigen und waren begeistert: „Es macht einfach Spaß, auch wenn es noch kalt ist.“ Wer noch nicht schwimmen mochte, konnte sich dennoch aktiv bei den Piraten betätigen, das Trampolin ausprobieren, beim Familienzentrum Erbsen schlagen oder beim Jugendclub Stockbrot backen. Die DLRG sorgte beim Kinderfest der Gemeinde für die Sicherheit an und im Wasser.

„Morgen bin ich bereits um fünf Uhr hier“, sagte Klaus Schmitz, Vorsitzender des Schwimmbadvereins, denn dann würden bereits die ersten Frühschwimmer vor der Tür stehen. Rund 50 Personen nutzen die Gelegenheit, frühmorgens zwischen fünf und 7.30 Uhr ungestört Runden drehen zu können. Zwar könnten sie mit Saisonkarte und Fingerprint selbstständig die Anlage betreten, aber in den ersten Tagen müsse man noch kontrollieren, ob diese Technik auch gut funktioniere. „Bei den Abos und Einzelanmeldungen konnten wir wieder eine kontinuierliche Steigerung verbuchen“, stellte Schmitz zufrieden fest. Investiert worden sei im vergangenen Jahr in die neue Unterkonstruktion der Solarthermie. Für den Außenstehenden kaum zu erkennen sei die Reparatur des Kinderbeckens. Die Risse in der Folie und im Betonkorpus hätten zu hohen Wasserverlusten geführt, deshalb habe man nun für 15.000 Euro das Becken grundlegend saniert.

 

Text - Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Der erste Sprung ins kühle Nass
Foto: Der erste Sprung ins kühle Nass

Frühjahrsputz im Schwimmbad Waldeck

(16.04.2017)

 Emsiges Treiben herrschte auf dem Gelände des Schwimmbades Waldeck – Frühjahrsputz war angesagt und rund 40 Freiwillige machten mit. „Wir helfen gern“, sagten Anke Sorge und Silke Boysen von der Tauchgemeinschaft Leck, die mit 13 Personen aktiv dabei war. „Damit können wir uns für die günstigen Trainingsbedingungen im Sommer bedanken.“ Viele Mitglieder der DLRG und Vertreter des Trägervereins harkten Laub, jäteten Unkraut, holten die Bänke aus dem Winterlager oder führten Pflasterarbeiten aus. Zur Belohnung gab es mittags Erbsensuppe. Saisoneröffnung ist am 1. Mai um 13 Uhr.

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Frühjahrsputz im Schwimmbad Waldeck
Foto: Frühjahrsputz im Schwimmbad Waldeck

Letzter Badetag bei Bilderbuch-Wetter

(14.09.2016)
Saisonende im Schafflunder Schwimmbad Waldeck / 19000 Euro Einnahmen durch Tageskarten
 

Der Plan ging auf. Klaus Schmitz, Vorsitzender des Vereins Schwimmbad Waldeck, musste als erster dran glauben. Schwungvoll wurde er von den Mädels der DLRG in voller Montur ins Wasser befördert. Wer am letzten Badetag der Saison nachmittags in Schafflund noch ruhig seine Bahnen schwimmen wollte, hatte nicht mit dem fröhlichen Ritual des Abbadens gerechnet. Pünktlich um 15 Uhr wurde das Becken freigegeben, und mit lautstarken Anfeuerungsrufen wurde so mancher bekleidete Badegast blitzschnell zum Schwimmer.

Das Saisonende ging in diesem Jahr mit fantastischem Badewetter einher. „Wir hatten eine außergewöhnliche Woche“, freut sich Klaus Schmitz. Während es sonst nach den Sommerferien so langsam „ausplätscherte“, sei es in diesem Jahr nach Schulbeginn täglich noch rappelvoll gewesen.

Insgesamt blickt er auf eine gute Zeit zurück, trotz des wechselhaften Wetters: „Wir können uns nicht beklagen, im Vergleich zum Vorjahr konnten wir etwa zehn Prozent höhere Einnahmen verbuchen.“ Allein die Einnahmen aus den Tageskarten beliefen sich auf rund 19 000 Euro – zudem wurden 550 Familien-Saisonkarten ausgestellt. In diesem Jahr wurden erstmalig auch Abo-Familienkarten angeboten. „Unsere Erwartungen wurden bei Weitem erfüllt. Etwa zwei Drittel haben davon Gebrauch gemacht“, stellt Schmitz zufrieden fest. Im Abo kostet die Familienkarte nur 63 Euro im Vergleich zu 70 Euro regulär im Vorverkauf. Beim Rückblick auf die Saison sei aber am wichtigsten, dass dank der hohen Präsenz der DLRG täglich von 13 bis 18 Uhr ein ungetrübter Badebetrieb stattgefunden habe – ohne negative Vorkommnisse.

Bis Oktober wird Manuel Wenzel, Meister für Bäderbetriebe, noch mit der Einwinterung der Anlage beschäftigt sein. Außerdem liegen zurzeit die Platten der Solarthermieanlage gestapelt im hinteres Teil des Areals. Die Holzkonstruktion war über die Jahre marode geworden und musste entfernt werden. Sobald Metallbau Hennisge den neuen Unterbau aus Stahl montiert hat, werden die Solarthermieplatten wieder aufgelegt, um die Funktion dieser kostengünstigen Beheizung des Wassers noch im Herbst zu testen - bevor das Wasser aus dem Becken endgültig abgelassen wird.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Letzter Badetag bei Bilderbuch-Wetter
Foto: Letzter Badetag bei Bilderbuch-Wetter

Kindertriathlon bei Sonnenschein

(06.09.2016)

Zum 5. Mal fand am Samstag der Floose-Kids-Cup im Schwimmbad Waldeck in Schafflund statt.

Mit ca. 40 Einzelstartern ( 7 - 15Jahren), zwei Klassenstaffeln und 4 Familienstaffeln, war das Teilnehmerfeld

deutliche kleiner als letztes Jahr, was am ungünstigen Termin ( Fereienende) lag. Aber die Stimmung der Kids und ihren Familien war toll. Das Wetter war perfekt und die Kinder alle sehr aufgeregt vor dem Start.

Nach einem Aufwärmprogramm gings zum Start der Distanz 1 (7-10 Jährige). Alle Starter kamen nach 50m schwimmen, 3,2Km Radfahren und 400m laufen glücklich durchs Ziel und erhielten sorfort eine Hawaii Kette und Medaille als Anerkennung für ihre Leistung.

Anschließend ging es für die Großen zum Start, die 100m schwimmen, 5,6Km Radfahren und 1,5Km laufen mussten, bevor sie sich im Zielbereich feiern und verpflegen konnten.

Zum Schluss waren dann die Familien dran, mit tollen Team die allen Freude bereiten.

Für die Sieger gab es tolle Sachpreise und Pokale und alle anderen hatten über die Startnummertombola noch die Möglichkeit einen Preis abzugreifen.

 

Eine tolle Familienveranstaltung!

 

[Floose-Cup]

Foto zur Meldung: Kindertriathlon bei Sonnenschein
Foto: Kindertriathlon bei Sonnenschein

„Jedes Kind sollte schwimmen können“

(13.07.2016)
Schwimmkurse im Bad Waldeck
 
 „Jedes Kind sollte schwimmen können“, darin sind sich Sportlehrerin Katrin Dietz (Foto, im Wasser in der Bildmitte) von der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund und Heinz Buchhorn (r.), Vorsitzender der DLRG, einig. Deshalb haben sie gemeinsam für diese Woche einen intensiven Schwimmkurs für alle Nichtschwimmer und „Seepferdchen“-Inhaber von der dritten bis neunten Klasse organisiert. Rettungsschwimmer der DLRG, zum Teil frisch gebackene Abiturienten, und Lehrkräfte der Schule unterrichten täglich etwa 80 Schüler und sind zuversichtlich, bis Freitag neue Bronze- und Seepferdchen-Diplome ausstellen zu können. Die nächste Gelegenheit zum Üben bietet das Schwimmbad Waldeck beim Ferienschwimmen.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: „Jedes Kind sollte schwimmen können“
Foto: „Jedes Kind sollte schwimmen können“

Anbaden unter blauem Himmel

(01.05.2016)

Wenn man die Tage Donnerstag und Freitag erlebt

hatte, kam für den Sonntag eine schlechte Prognose

zu Stande; aber weit gefehlt . Bei fast wolkenlosem

Himmel und richtigen Frühlingstemperaturen wurde die

Badesaison 2016 am 01.Mai um 13.00 Uhr eröffnet.

Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen und die Vor -

sitzende des Fest-und Kulturausschusses Manuela

Tschernett durchschnitten das obligatorische Band und eröffneten die Badesaison .

Ca.300 Einwohner aus den umliegenden Gemeinden, folgten der Einladung .

Die Kombination der Heizungsanlage aus Solar/Bio-

gas und Öl sorgte dabei für 21° Wassertemperatur.

Bei optimaler Ausnutzung werden sogar 25 ° erreicht.

Im Gespräch mit Heinz Buchhorn und Klaus Schmitz ,

beide die führenden Köpfe der DLRG-Gruppe „ Wald-

eck „ kam zum Tragen, dass hier ca.115 Mitglieder

an der ehrenamtlichen Arbeit beteiligt sind. Ein vor-

ab gutes Ergebnis zeigte der Vorverkauf der Eintritts

karten für die laufende Saison. ( 550 Familienkarten)

Zu den baulichen Maßnahmen gehörte der Umbau der

Damenumkleide und die Renovierung der Außenhaut

des Gebäudes .

Mit Spiel und Spaß beim Anbaden wurde es fast zu einem kleinen Volksfest aufgewertet.

Die Piraten waren vor Ort und sorgten bei vielen Gästen für gute Stimmung, vor allem die Kleinen hatten ihren Spaß mit den perfekt verkleideten Piraten, die für Luftschwerte und Spiele sorgten.

Es gab Stockbrot für die Kleinen und Grillgut bei der DLRG. Auch ein Karussell und die Hüpfburg sorgten waren Anziehungspunkte für alle.

Auf dem Wasser konnte die Rutsche erklommen werden.

 

Text u Bilder

Dieter Schilling u Martina Marczyschewski

Foto zur Meldung: Anbaden unter blauem Himmel
Foto: Anbaden unter blauem Himmel

Schwimmbad Saisonkarte

(19.02.2016)

Die Bade-Saison 2016 ist in Vorbereitung !!

Die Formulare für die vergünstigten Saisoneintritte und das Ferienschwimmen können bereits abgerufen werden.

http://www.schwimmbad-waldeck.de/

 

NEU ab 2016
Saisoneintritt im Abo

Wer zukünftig nicht mehr den vergünstigten Saisoneintritt verpassen möchte, hat nun die Möglichkeit die Saisonkarte per Lastschriftmandat automatisch jedes Jahr zu beziehen.

Ihr Vorteil:

Immer der vergünstigte Saisoneintritt.
10% Rabatt auf den vergünstigten Saisoneintritt.

Zum Start lässt sich das Abo mit dem vergünstigten Saisoneintritt
bereits für die Saison 2016 buchen.

Förderverein für das Freibad Waldeck besteht seit 15 Jahren

(01.02.2016)

Wenn der Förderverein Freibad Waldeck am 18. Februar um 19.30 Uhr zusammenkommen wird, gibt es Grund zum Feiern: Der Verein besteht seit 15 Jahren. In dieser Zeit ist es den Mitgliedern gelungen, das Freibad mit einer Summe von 45 300 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zu unterstützen.

Grund für die Gründung des Vereins war die damalige Situation des Freibads. Es wurde befürchtet, dass es wie so viele andere Bäder eines Tages nicht mehr mit Wasser, sondern mit Sand gefüllt werden könnte. Zwar standen die politisch Verantwortlichen mehrheitlich hinter der Idee des Freibads, aber wer konnte angesichts leerer Kassen schon sagen, wie in Zukunft entschieden wird?

Der Verein stellt Mittel zur Pflege und zum Erhalt der vorhandenen Anlagen zur Verfügung und unterstützt den Träger bei Erweiterungen und Neuerstellungen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 6 Euro im Jahr. Daneben bemüht sich der Verein um Sponsoren.

Das größte und nachhaltigste Projekt, welches unterstützt wurde, war der Bau einer Solaranlage zur Erwärmung des Badewassers. Weiterhin wurden der neue Sprungturm, neue Duschen an den Durchschreitebecken, die Anschaffung einer aufblasbaren Rutsche und nicht zuletzt der Bau eines Sprunghügels durch Gelder des Fördervereins unterstützt. Auch durch die Mitglieder des Fördervereins gehört das Schwimmbad Waldeck zu den schönsten Freibädern der Region, ist sich der Verein sicher.

 

Text - SHZ ft


Fotoalben


Veranstaltungen