Link verschicken   Drucken
 

Sozialverband Deutschland/ Ortsverband Schafflund

Vorschaubild

Dieter Schilling

Berliner Ring 5
24980 Schafflund

Telefon (04639) 7171

Homepage: https://www.sovd.de/ Sozialverband Deutschland

1.Vorsitzender - Dieter Schilling

Hierfür machen wir uns stark

In der Rentenversicherung

treten wir für ausreichende Rentenleistungen ein, die auch im Alter den erworbenen Lebensstandard sichern

In der Krankenversicherung

widersetzen wir uns weiteren Eigenbeteiligungen und Zuzahlungen, die nur die Versicherten einseitig belasten.

In der Rehabilitation

wollen wir Chancengleichheit und ein Höchstmaß an gesellschaftlicher Integration für behinderte Menschen. Seit Jahrzehnten setzt sich der Sozialverband Deutschland für eine behindertengerechte und barrierefreie Gestaltung der Umwelt sowie für umfassende Maßnahmen zur dauerhaften beruflichen Eingliederung behinderter Menschen ein. Wer behindert ist, darf wegen seiner Behinderung nicht benachteiligt werden.

In der Pflegeversicherung

sprechen wir uns für einen flächendeckenden Ausbau der ambulanten Dienste sowie für die Schaffung bedarfsgerechter Versorgungsstrukturen im Bereich der stationären Pflege aus. Notwendig sind zudem Qualitätsstandards, die eine qualitativ hochwertige häusliche und stationäre Pflege sicherstellen.

In der Kriegsopferversorgung

fordern wir die Weiterentwicklung des Bundesversorgungsgesetzes zu einem fortschrittlichen Entschädigungsgesetz sowie die Gleichbehandlung der Kriegsopfer in Ostdeutschland. Insbesondere muß die orthopädische Versorgung den neuesten wissenschaftlich-technischen Erkenntnissen entsprechen.


Aktuelle Meldungen

Tag der Vereine: 98 Teilnehmer bei Familienrallye

(03.09.2019)
Spiel, Spaß, Unterhaltung und jede Menge gemütliches Beisammensein versprach der zweite Tag der Vereine in Schafflund – und die zahlreichen Besucher kamen voll auf ihre Kosten. An der Familienrallye über 16 Stationen auf der Festwiese und entlang der Au bis zum Schwimmbad beteiligten sich 98 Teilnehmer, darunter das Team „Seepferdchen“. Wehrführer Benno Gasa (links) musste fleißig Kegel wieder aufstellen, denn Maik Brinkhoff (rechts) und seine Kinder Tom und Felina hatten den Dreh raus, mit einem Feuerwehrschlauch fast alle Neune umzulegen. Letztendlich konnten sie sich bei der Siegerehrung über ein Präsent und den zweiten Platz hinter dem Team „Bobby“ freuen.
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Tag der Vereine: 98 Teilnehmer bei Familienrallye
Foto: Tag der Vereine: 98 Teilnehmer bei Familienrallye

Tag der Vereine in Schafflund

(27.08.2019)
Am Sonntag zeigen die Initiativen im Ort, was in ihnen steckt
 
Für den zweiten Familientag der Vereine am kommenden Sonntag haben sich die Vereine und Verbände Schafflunds wieder ins Zeug gelegt. Ein prall gefülltes Programm erwartet die Besucher rund um die Festwiese zwischen 10 und 16 Uhr. Zum Auftakt findet ein deutsch-dänischer Gottesdienst statt, an den sich ein Konzert des Gospelchors Nordhackstedt anschließt. Musikalisch geht es weiter mit einem Auftritt der „Linedancer“, und gleich danach wird die Polizei die Kinder mit einem Puppentheater unterhalten. Und sie spielen noch einmal am frühen Nachmittag, bevor die Laienspielgruppe einen vergnüglichen Sketch aufführt.

Vor der Kleiderkammer „Schickeria“ werden große und kleine Models zu einer moderierten Modenschau tragbare Kleidung präsentieren, die auch anschließend erworben werden kann. Für eine große Familienrallye werden 16 Vereine spannende Spielstationen aufbauen. Zwei bis fünf Personen können ein Team bilden, als Familie oder Freunde zusammen Spaß haben und vielleicht sogar einen Preis gewinnen.

Beim Gummistiefelzielwurf, Kegeln, Torwandschießen oder Seifenhockey ist Geschicklichkeit gefragt, beim Foto-, Tier- oder Naturquiz und der deutsch-dänischen Memorystaffel schadet ein wenig Wissen nicht – für jeden ist etwas dabei.

„Man sollte sich möglichst online auf www.schafflund.de/Aktuelles anmelden“, sagt Organisatorin Martina Marczyschewski, das sei für die Planung wichtig, aber für Spätentschlossene sind auch noch ab 11 Uhr Nachmeldungen möglich. Klug sei es, möglichst ein eigenes Fahrrad mitzubringen, auf dem man sich beim Fahrradparcours und Fahrradringstechen sicher fühlt, doch es darf auch ein geliehenes sein.

Grillwurst, belegte Brötchen, Kuchen, Popcorn, Softeis, Waffeln, Zuckerwatte und Schafflunder Bier – für das leibliche Wohl sorgen an vielen Ecken mehrere Vereine. In einem großen Zelt können Lesehungrige auf dem Bücherflohmarkt des OKR fündig werden, und wem das Glück hold ist, der wird sich über einen der Preise der Tombola freuen können oder einen Fisch „erwürfeln“. Spiel und Spaß für alle Kinder verspricht auch der Jugendclub, der mit seinem Bauwagen „Herbie“, Schminken und Stockbrotbacken am Lagerfeuer dabei sein wird.

 

Text - SHZ Helga Böwadt 

Foto zur Meldung: Tag der Vereine in Schafflund
Foto: Tag der Vereine in Schafflund

Marlies Hamann kennt jedes Kraut

(21.08.2019)
Expertin führt Mitglieder des Sozialverbandes Schafflund durch ihren Garten und erklärt, wie man Essig ansetzt und Öle mischt
 

Blumen, Kräuter, Apfel- und Birnbäume, Renekloden und Quitten wachsen in einem bunten Durcheinander im Garten von Marlis Hamann in Schafflund. „Ich wohne hier in meinem Elternhaus, und meine Familie wurde früher fast ausschließlich aus dem heimischen Garten versorgt“, erzählte sie den Mitgliedern des Sozialverbandes, die sich eben in diesem Garten zu einem Kräuterkurs eingefunden hatten. Sogleich ging es im Gänsemarsch hinunter in die letzte Ecke, um Zitronenmelisse für den Himbeer-Essig zu pflücken. Der wächst direkt neben einem vom Sturm gebeutelten Walnussbaum. „Es ist mein Lieblingsbaum“, sagte Marlis Hamann, deshalb habe man ihn mit festen Spanngurten wieder halbwegs aufgerichtet.

Doch dann ging es ganz praktisch an die Essigherstellung. Estragonzweige und frischer Knoblauch wurden mit Essig angesetzt oder ein Basilikum-Essig mit Koriander und Pfefferkörnern – und zu jedem Rezept lieferte die Kräuterexpertin Vorschläge für die Verwendung. Ebenso verfuhr sie, als es um die Mischung unterschiedlicher Öle für Salate oder zum Marinieren von Fleisch ging. „Du bist ja wie ein wandelndes Lexikon“, meinte eine Kursteilnehmerin, weil Marlis Hamann gleichzeitig eine Fülle von Tipps für den Einsatz weiterer Kräuter aus ihrem Garten lieferte. „Meine Großmütter aus Ostpreußen und Sachsen-Anhalt haben mir schon als Kind alles beigebracht“, verriet sie. „Es ist fast gegen alles ein Kraut gewachsen.“

Um ihr Wissen noch zu erweitern, habe sie vor elf Jahren ein Seminar der Akademie für Natur und Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Landeslandfrauenverband besucht. Auf ihren Kursus für die Frauen des Sozialverbandes hatte sie sich bis ins Detail vorbereitet und sogar etliche Flaschen und Gläser gesammelt – allerdings auf gutes Wetter gehofft. Doch die häufigen Schauer beeinträchtigten die gute Stimmung nicht, denn man rückte unter den zahlreichen Sonnenschirmen einfach noch mehr zusammen. Zum Schluss gab es heißen Pfefferminztee zum Aufwärmen und leckere Salbei-Brötchen mit Wildkräuterbutter und Wildkräuterquark, denn, so Marlis Hamann, „ich freue mich, dass ihr meine Gäste seid.“

 

Text - SHZ Helga Böwadt 

Foto zur Meldung: Marlies Hamann kennt jedes Kraut
Foto: Marlies Hamann kennt jedes Kraut

Der Sozialverband lädt ein

(11.07.2019)

Der Sozialverband gibt drei Veranstaltungen im August und September bekannt:

 

Am 15.08.2019 um 14 Uhr gibt es bei unser Kräuterexpertin Marlis Hamann im Lindenweg 10, Schafflund ein Kräuter-

Seminar. Es geht um die Herstellung von Essigen und Ölen zur Speisenzubereitung.

Begrenzte Teilnehmerzahl (20), Unkostenbeitrag 10€. 

Am 20.08.2019 fährt der Sozialverband nach Haithabu . Er gibt eine Führung durch das Museum sowie anschließend Kaffee und Kuchen im Odins, der Kultgaststätte der Wikinger.

Kosten 25€

Am 18.09.2019  ist Bingotag in Norstedt.
Der SoVD Schafflund spielt Bingo in Jonnys Café in Norstedt.

Kosten 20€ für:

Busfahrt, Kaffee, Tee, Torte und Bingo-Karte 

 

Anmeldung bei Dieter Schilling 04639 7171  

Volles Haus.....

(25.03.2019)

….beim Bunten Nachmittag des SoVD Schafflund .
Über 100 Mitglieder des Ortsverbandes Schafflund hatten sich zum Bunten Nachmittag im Utspann eingefunden. Die Anwesenden erwartete ein reichhaltiges Programm. Nach der Begrüßung durch Dieter Schilling, Ehrung für 25 Jahre
Mitgliedschaft von Hedwig Lubowitz, offizielle Verabschiedung von Marianne Petersen
aus der Vorstandsarbeit  wurde das reichhaltige Küchenbüffet freigegeben. Dies Jahr
waren es die Damen aus Meyn, Wallsbüll und Medelby, die Ihre Backkünste präsentierten. Hierfür vielen Dank.

Beim folgenden „Bingo rückwärts„ wurden
zwei Präsentkörbe verspielt. Einer wurde von Oliver Faust, Schafflund gespendet. Gewonnen hatten Anni Hansen und Regina Anthoniesen, herzlichen Glückwunsch dazu.

Nun bekamen die Mitglieder vier Sketche von Ingrid Qual und Anke Lausen aus Tarp präsentiert. Alle hatten bei der Wortspielerei der beiden viel zu lachen.

Wie wird immer gesagt : „Die Beiden sind Spitze“! Nach guten Unterhaltungen aller wurde zum Abschluß „Orientalischer Tanz“ von Hala El Sedy-Petersen dargeboten. Frau Hala El Sedy ist Lehrerin bei der VHS Flensburg, und es war schon eine gelungene
Sache. Der Ortsvorsitzende Dieter Schilling durfte sich dabei auch ausprobieren.
Der Nachmittag schloss mit der Verabschiedung und den Wünschen für einen guten Heimweg.

 

Text - SoVD Ortsverband Schafflund
Marlis Hamann , Schriftführerin

Foto zur Meldung: Volles Haus.....
Foto: Volles Haus.....

Zeitungsartikel zum Spielenachmittag

(12.02.2019)

Spielen in geselliger Runde

 

Ab sofort können Jung und Alt an jedem letzten Mittwoch im Monat im Bürgerhaus ihrer Spielleidenschaft frönen. „Der Spielenachmittag beginnt um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen für 2,50 Euro“, sagt Martin Jensen, Initiator des neuen Angebots. Es stehen alle Räume zur Verfügung – schließlich bevorzugt man beim Rummikub, Scrabble oder Schach eine ruhige Atmosphäre, während es beim Kniffeln, Skat, Doppelkopf oder Mau Mau temperamentvoller zugehen kann.

Bekannte Brett-, Karten- oder Würfelspiele können in geselliger Runde gespielt werden, und wer seine Grundkenntnisse, beispielsweise im Skat oder Zwickern, vertiefen möchte, findet Hilfe. „Allein sieben Leute aus dem Skatclub sind bereit, zu unterstützen“, erklärt deren Jensen. Unterstützung erfährt die Initiative von etlichen Vereinen, dem Seniorenbeirat, Sozialverband, Familienzentrum, Ortskulturring und der Gemeinde.

Neben dem bereits vorhandenen Regal im Bürgerhaus mit Büchern zum Mitnehmen wird es demnächst auch ein zweites für Spiele zum Ausleihen geben. Dafür dürfen gut erhaltene Spiele gern gespendet werden. Damit Kinder und Jugendliche wieder Kartenspiele lernen, wird es im Sommer Kurse im Jugendclub geben. Anmeldung und weitere Informationen zum Spielenachmittag bei Martin Jensen unter Telefon 0 46 39 / 15 59.

 

Text - SHZ böw

 
 

Foto zur Meldung: Zeitungsartikel zum Spielenachmittag
Foto: Zeitungsartikel zum Spielenachmittag

Sozialverband wächst und wächst

(31.01.2019)
Wahlen bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Schafflund / Frauen-Reise nach Büsum geplant
 

Turnusmäßig standen eigentlich keine Wahlen auf der Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes an. Doch durch das plötzliche Ausscheiden der zweiten Vorsitzenden Marianne Petersen änderte sich die Sachlage. Der Ortsverband Schafflund wählte Christian Sommer, bisher Beisitzer, zum zweiten Vorsitzenden und August Matthiensen zum neuen Beisitzer – beide jeweils für ein Jahr, bis im nächsten Jahr wieder die Neuwahl des kompletten Vorstands stattfindet.

Der Vorsitzende Dieter Schilling berichtete den rund 70 Anwesenden im Landgasthof „Utspann“ nicht ohne Stolz, dass die Mitgliederzahl auch im vergangenen Jahr wieder gewachsen sei: „Wir haben jetzt 461 Mitglieder und liegen mit unserem Wachstum in Schleswig-Holstein an zweiter Stelle im prozentualen Vergleich.“ Dadurch ergebe sich auch eine sehr gute Kassenlage, die im laufenden Jahr allen bei Veranstaltungen und Tagesfahrten zugute kommen solle. Das bestätigte Schatzmeister Heinrich Thomas Matthiensen in seinem Kassenbericht. Das Verfahren der Vorabüberweisungen für Veranstaltungen habe sich bewährt: „Wir haben jetzt keine Verluste mehr.“

Ausführlich berichtete Schriftführerin Marlies Hamann über alle Ereignisse des vergangenen Jahres: Die Mehrtagesfahrt ins Sauerland, Tagesfahrten nach Tönning ins Multimar Wattforum, in den Botanischen Garten in Kiel und Unterhaltungsnachmittage. Bärbel Hansen, Frauenbeauftragte des Sozialverbandes, organisiert jedes Jahr eine Reise nach Büsum – ausschließlich für Frauen. Es gibt Vollverpflegung und kein Programm, „damit sich alle mal richtig erholen können.“ Sie berichtete vom phantastischen Wetter in diesem Supersommer und der tollen Lage direkt hinter dem Deich. Anmeldungen für die diesjährig geplante Mehrtagesfahrt in den Spessart nimmt Dieter Schilling entgegen. Für den 2. bis 9. Juni wurde ein spannendes „Rundum-Paket“ vorbereitet. Tagesfahrten sind zum Wikingturm in Schleswig und nach Kiel ins Eon-Hanse-Museum geplant.

Der Ortsverband Schafflund ehrte langjährige Mitglieder: Für 20-jährige Mitgliedschaft Margarethe Andresen, Barbara Erichsen, Hans-Christian Erichsen und Hans Martin Ingwersen, für 25-jährige Mitgliedschaft Lotti Groth, Bärbel Hansen, Klara Hansen, Hedwig Lubowitz.

Nach den Regularien stellte Karl-Heinz Ritzmann die Arbeit des Weißen Rings in der Außenstelle Flensburg vor. Acht ausgebildete Mitarbeiter stehen dort bereit, um Opfern von Straftaten zur Seite zu stehen.

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Sozialverband wächst und wächst
Foto: Sozialverband wächst und wächst

Sozialverband hilft Familien

(18.06.2018)
 Mit Rolando und Rolande, zwei „bärenstarken“ Handpuppen des Sozialverbandes, brachte Dieter Schilling von der Ortsgruppe Schafflund die künftigen Erstklässler der Kita-Gruppe „Großer Regenbogen“ zum Lachen – ebenso die des „Kleinen Regenbogens“ und des dänischen Kindergartens. Mit im Gepäck hatten er und Marianne Petersen (Mitte) viele Utensilien, die man gut für die Einschulung gebrauchen kann, vor allem aber Info-Material für die Eltern. „ Wir helfen Familien dabei, ihre Rechte durchzusetzten – zum Beispiel gegenüber Versicherungen“, informierte Schilling Kita-Leiterin Anja Gertsen (links). Und mit Zeltlagern und Jugendfreizeiten gebe es tolle Angebote für Kinder und Jugendliche. 
 
Text - SHZ

Foto zur Meldung: Sozialverband hilft Familien
Foto: Sozialverband hilft Familien

Bärbel Marks ist das 400. Mitglied

(01.06.2018)
Das Angebot des Sozialverbandes Ortsverband Schafflund kommt offensichtlich gut an. Jetzt wurde Bärbel Marks aus Nordhackstedt als 400. Mitglied begrüßt. „Ich erlebe hier eine tolle Gemeinschaft und fühle mich gut aufgenommen“, erklärt sie ihren Schritt. „Es werden viele Unternehmungen angeboten, und man ist nicht allein.“ Sie erzählt begeistert von ihrer ersten Fahrt in den Botanischen Garten nach Kiel und vom Bingo-Spielen: „Marianne hat mir gleich einen Platz freigehalten, man fühlt sich wie in einer Familie.“ Gern wäre sie auch im Oktober mit nach Büsum gefahren, aber diese Tour ist schon lange ausgebucht. „Wir fahren seit Jahren für eine Woche in das Haus des Bundesverbandes – ausschließlich mit Frauen“, sagt die Frauenbeauftragte Bärbel Hansen. Dort könnten sich die Frauen einmal richtig verwöhnen lassen und ausspannen.

„Der Vorstand bietet seinen Mitgliedern einmal im Monat ein ausgewogenes Programm an“, sagt der Vorsitzende Dieter Schilling und freut sich über die gute Resonanz. Für Bärbel Marks hat er eine Urkunde vorbereitet und einen Blumenstrauß samt Restaurant-Gutschein dabei: „Herzlich willkommen in unserer Familie des Sozialverbandes.“

Etwa 50 Prozent der neuen Mitglieder träten allerdings zunächst aus anderen Gründen ein, so der Vorsitzende, sie suchten Hilfe bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Krankenkassen, Medizinischen Diensten oder Sozialen Diensten. Hier habe der Kreisverband schon etlichen Mitgliedern zu ihrem Recht verhelfen können.

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Bärbel Marks ist das 400. Mitglied
Foto: Bärbel Marks ist das 400. Mitglied

Fahrt ins Sauerland

(06.04.2018)

Der Sozialverband Schafflund lädt ein zu einer Mehrtägigen Fahrt ins Sauerland.

Foto zur Meldung: Fahrt ins Sauerland
Foto: Fahrt ins Sauerland

Vorstand Sozialverband Schafflund

(25.02.2018)

Heute möchten wir den Vorstand des Sozialverbands vorstellen, die sich für diese Themen stark machen:

 

Rentenversicherung

Rehabilitation

Pflegeversicherung

Kriegsopferversorgung

 

Der Vorstand besteht aus:

 

1. Vorsitzender - Dieter Schilling

2. Vorsitzende - Marianne Petersen

Schatzmeister - Heinrich Thomas Matthiesen

Stellv. Schatzmeister - Irma Jürgensen

Schriftführerin - Marlies Hamann

Stellv. Schriftführerin - Bärbel Paulsen

Frauenbeauftragte - Bärbel Hansen

Beisitzer - Christian Sommer

Beisitzer - Marietta Ehrhardt

[Sozialverband]

Ein Katzensprung zur Beratung

(26.01.2018)
Der Kreissozialverband und die Stadt Flensburg schließen sich im Juni zusammen – die Zweigstelle in Harrislee wird geschlossen
 

Schafflund „Mein Herz fühlt und vergisst nicht, mein Herz wird nie dement“, zitierte Anke Bernack, die der Sozialstation Schafflund angehört, aus einem Gedichtund zeigte danach die berührenden Selbstporträts des Künstlers William Utermohlen, die Jahr für Jahr das Fortschreiten seiner unheilbaren Erkrankung am Demenz offenlegen. Wie man im Umgang mit Alzheimerkranken seine eigene Unsicherheit überwinden kann, erläuterte die Referentin in eindrucksvoller Weise auf der Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes in Schafflund. Rund 80 Mitglieder erfuhren anhand kleiner Comiczeichnungen, nach welchen einfachen Regeln wie Blick- und Körperkontakt, langsames Sprechen kurzer Sätze und einer insgesamt bestätigenden Haltung man ohne Scheu dem Erkrankten begegnen kann.

Zuvor hatte Dieter Schilling, Vorsitzender des Ortsverbandes mit 382 Mitgliedern, den Kreisvorsitzenden Uwe-Dieter May im Landgasthof „Utspann“ begrüßt. Dieser berichtete unter anderem von einer Initiative des Landesverbandes, in dem die Landesregierung aufgefordert werden soll, sich um bezahlbaren Wohnraum zu kümmern. „Wir haben ein Jahr Zeit, um 25 000 Unterschriften zu sammeln, dann können wir beantragen, dass das Recht auf angemessenen Wohnraum in die Verfassung Schleswig-Holsteins aufgenommen wird“, sagte er und warb dafür, sich zahlreich an der Aktion zu beteiligen.

Außerdem wies er darauf hin, dass sich ab Juni der Kreisverband und die Stadt Flensburg zusammenschließen. „Sie haben es dann bequemer, zur Beratung statt nach Schleswig nach Flensburg zu fahren“, wandte er sich an die Zuhörer und fügte hinzu, die Zweigstelle in Harrislee würde zeitgleich geschlossen.

Für ihren letzten Kassenbericht wurde der aus dem Vorstand ausscheidenden Annelie Hansen eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt. Sie wurde mit Blumen und Dank ebenso verabschiedet wie Kordula Hansen, die als Schriftführerin ihren letzten Jahresbericht abgab. Sie erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen und die Tagesfahrten ins Emil-Nolde-Museum, nach Friedrichstadt und zur Hallig Hooge. Unvergessen sei für viele der Anwesenden die Spreewaldfahrt gewesen: „Wir haben viel gesehen, und das Wetter war sogar richtig gut.“

Turnusmäßig stand die Wahl des gesamten Vorstandes an. Dieter Schilling (1. Vorsitzender) und Marianne Petersen (2. Vorsitzende) wurden durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt, ebenso die stellvertretende Schriftführerin Bärbel Paulsen, Frauenbeauftragte Bärbel Hansen und Beisitzer Christian Sommer. Neu gewählt wurden Thomas Matthiensen (Schatzmeister), Irma Jürgensen (stellv. Schatzmeisterin), Marlies Hamann (Schriftführerin) und Marietta Ehrhardt (Beisitzerin). Gisela Spangenberg, Annelie Hansen, Hildegard Sommer und Kordula Hansen stellten sich als Kassenprüfer zu Verfügung.

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Ein Katzensprung zur Beratung
Foto: Ein Katzensprung zur Beratung

SoVD ORTSVERBAND SCHAFFLUND DURFTE LACHEN

(17.11.2017)

 

Die Mitglieder des Ortsverbandes Schafflund durften im

Utspann Schafflund lachen . Zu Gast war die Laienspiel-

gruppe „ Goldelunder Speeldeel „ und präsentierte sechs

Sketche aus deren Repertoire , die sich alle nah an den

normalen derzeitigen Umgangsformen befanden . So war es

bei den Umgangsformen eines Ehepaares am Frühstücks-

tisch , der Sprachgebrauch in einer Arztpraxis bis hin zu

zwei Reisenden im Zug , die von ihren Kosmetikartikeln

regen Gebrauch machten ; nur war es bei der einen Dame

durch das Fehlen der entsprechenden Puder und Creme`s

eben Mehl , Tomatenmark und Schuhcreme .

Der Übergang bei den Sketchen wurde von der Musikgruppe

„ VÖRLAND „ mit Liedern auf platt und hochdeutsch ge-

staltet . Zum Abschluß kam dann ein Singspiel aus Medlay

mit Oper – und Operettenklängen , die eingebunden waren

in den Verlauf einer Gerichtsverhandlung .

Es waren 3 ½ Stunden Spaß und Unterhaltung , die allen

Gästen gefallen haben .

 

Text - Dieter Schilling

Foto zur Meldung: SoVD ORTSVERBAND SCHAFFLUND DURFTE LACHEN
Foto: SoVD ORTSVERBAND SCHAFFLUND DURFTE LACHEN

Festliches Jubiläum des Sozialverbandes

(02.10.2017)

Der Vorstand des Sozialverbandes Schafflund hatte den Saal des „Utspann“ in Schafflund zum 70-jährigen Bestehen bunt geschmückt und für die rund 120 Mitglieder und Gäste ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. „Ein schöner Tag“ – das erste Lied von Kerstin Bogensee, begleitet von Meike Böhm am Klavier – passte perfekt zum festlichen Rahmen. Angekündigt als Duo „Klangmomente“, beeindruckten die beiden Künstlerinnen mit Balladen wie „Erinnerung“ aus dem Musical „Cats“ oder „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Große Freude kam beim Publikum auf, als die gebürtige Höruper Sängerin auf Plattdeutsch das Lied „Min Jehann“ ankündigte.

Für viel Vergnügen sorgten die weiblichen Mitglieder des Vorstands mit drei Sketchen. Beim von Carsten Hansen moderierten Spiel „Bingo rückwärts“ mussten sich die Gäste der Reihe nach ziemlich schnell setzen, aber zum Schluss wurde es noch einmal spannend. Letztlich durfte Ute Jensen aus Linnau als Siegerin den von Stielow Tours gespendeten Präsentkorb nach Hause tragen.

Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung des Schafflunder Sozialverbands-Vorsitzenden Dieter Schilling gefolgt. Jutta Kühl vom Landesvorstand Kiel nannte den Sozialverband „die größte Familie des Nordens“ und wies auf die gesamtgesellschaftliche Bedeutung dieser solidarischen, humanen Gemeinschaft hin. „Im Jahr 2016 haben wir in 17 700 Verfahren über neun Millionen Euro für unsere Mitglieder erwirkt“, sagte sie und mahnte die fünf Forderungen des Sozialverbandes an, die auch der neuen Regierung vorgelegt wurden. „In den vergangenen Jahren beobachten wir zunehmend mehr Armut im reichen Deutschland. Damit muss endlich Schluss sein“, bekräftigte sie ihr Engagement für ein auskömmliches Leben im Alter. Die frisch in den Bundestag gewählte Abgeordnete Petra Nicolaisen betonte: „Die Gesellschaft lebt vom Ehrenamt. Sie sind gemeinsam ein starkes Team.“

Schafflunds Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen, die gleichzeitig im Namen der Amtsvorsteherin und weiterer Bürgermeister sprach, blickte auf die Geschichte des Sozialverbandes zurück und hob die Ortsgruppe hervor: „Die Gemeinde ist froh, so kompetente, engagierte Ehrenamtler in ihren Reihen zu haben.“

Der Kreisvorsitzende Uwe-Dieter May stellte die Beratung in den Mittelpunkt: „Wir helfen Ihnen, damit Sie Ihr Recht bekommen. Wir setzen uns für Sie ein.“ 

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Festliches Jubiläum des Sozialverbandes
Foto: Festliches Jubiläum des Sozialverbandes

Sozialverband feiert 70. Geburtstag

(11.09.2017)
Das Motto des Sozialverbandes, „Nah bei den Menschen“, haben Anita und Willi Wulff aus Meyn quasi gelebt. 18 Jahre war Willi Wulff Vorsitzender des Ortsverbandes Schafflund. „Erst habe ich alle anderen Jobs losgelassen, bevor ich diese Aufgabe übernahm“, erzählt der 81-Jährige, der sich vorher bereits im Kirchenvorstand, in der Feuerwehr und im Gemeinderat engagiert hatte. Vor ihm liegt eine eingerahmte Urkunde, die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Sozialverbandes, auf die er zu Recht stolz sein kann. Immerhin stieg die Mitgliederzahl von ehemals 200 auf aktuell 376 an. „Unsere Mitglieder mögen die Gemeinschaft“, erklärt Anita Wulff. Einmal im Monat würde regelmäßig Programm angeboten, darunter Ausflugsfahrten, Schiffstouren, Vorträge, Verspielen oder bunte Nachmittage – natürlich immer mit Kaffee und Kuchen. „Unser Bus war immer voll“, sagt die 76-Jährige, die im Team mit ihrem Mann für die Anmeldungen zuständig war. Folglich führte sie so pro Fahrt rund 50 Telefonate – und pflegte auf diese Weise ebenfalls das soziale Miteinander, denn „manche wollten gern ein bisschen reden, und man bekam viel zu wissen“. Nur einmal sei auf der Fahrt nach Ribe etwas schiefgegangen. Weil das Essen in Dänemark so teuer ist, habe man keine Plätze in einem Lokal reserviert, jeder sollte sich selbst kümmern.

Einmal im Jahr bietet der Ortsverband eine Mehrtagesfahrt an, und die begehrten Plätze sind schnell vergeben, nicht zuletzt, weil man sich von einem fürsorglichen Stammbusfahrer gut betreut fühlt. Willi Wulff erinnert sich gut an eine Fahrt nach Groningen und gibt eine Anekdote zum Besten: „Obwohl der Busfahrer gewarnt hatte, betraten einige Ältere auf der Suche nach einem Café einen Coffee-Shop.“ Sie seien allerdings etwas merkwürdig angesehen worden, passten sie doch so gar nicht in den Reigen der rauchenden Gäste. Er selbst könne wegen seiner Krankheit keine mehrtägigen Fahrten mehr mitmachen, bedauert Wulff.

Sein Nachfolger Dieter Schilling setzt seit zwei Jahren das bewährte Programm zum geselligen Beisammensein nach der Devise „Gemeinsam statt einsam“ fort: „Ich habe mit meinem Vorstand fast alles von Willi übernommen.“ Dazu gehört auch die Beratung der Mitglieder. „Wir dürfen keine rechtsverbindliche Beratung machen“, sagt er, aber bei Problemen mit der Rente, der Pflegeversicherung oder anderen Leistungen auf sozialer Basis verweist er auf die juristische Kompetenz in den Beratungsstellen Harrislee und Schleswig. Davon hat auch Willi Wulff profitiert, als er schwer erkrankte. „Wir haben seine Krankenakte nach Schleswig gebracht, und vom Behindertenausweis bis zu vergünstigten Radio- und Fernsehgebühren hat man alles für uns geregelt“, freut sich Anita Wulff.

Die 70-jährige Erfolgsgeschichte des Ortsverbandes Schafflund wird am 30. September ab 14.30 Uhr im „Utspann“ gefeiert. Der Vorstand trägt selbst mit Sketchen zur Unterhaltung bei, und das Musikduo „Klangmomente“ übernimmt den musikalischen Part. Infos und Anmeldungen bei Dieter Schilling unter Tel. 0 46 39 / 71 71.

 

Text -SHZ böw

Foto zur Meldung: Sozialverband feiert 70. Geburtstag
Foto: Sozialverband feiert 70. Geburtstag

Fünf Tage Spreewald und Hilfe für Bedürftige

(05.02.2017)

Schafflund Die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes Schafflund fand diesmal im Landgasthof Bussmann in Wallsbüll statt. Dieter Schilling, Vorsitzender des Ortsverbandes, führte durch die Regularien und ehrte Waltraud Carstens für ihre 10-jährige Mitgliedschaft. Die übrigen Blumen und Nadeln für weitere neun Ehrungen konnten wegen fehlender Anwesenheit nicht verteilt werden. Ausführlich und unterhaltsam ließ Kordula Hansen die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren, und Kassenwartin Annelie Hansen erläuterte den ausgeglichenen Haushalt, sodass ihr und dem Vorstand Entlastung erteilt wurde. Als stellvertretende Schriftführerin wurde Bärbel Paulsen anschließend einstimmig neu in den Vorstand gewählt.

Dieter Schilling stellte die geplanten Aktivitäten für das nächste Halbjahr vor, darunter Fahrten in das Nolde-Museum und nach Friedrichstadt. Für die fünftägige Reise in den Spreewald im Juni sind noch Plätze frei – es dürfen auch Nichtmitglieder teilnehmen.

Nach Abschluss der Tagesordnung folgten die Mitglieder mit großem Interesse dem Vortrag von Dieter Konietzke aus Kiel, der die komplexe Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade in gut verständlicher Form erläuterte. Konietzke ist Mitglied des Sozialpolitischen Ausschusses des Sozialverbandes und seit zehn Jahren ehrenamtlich tätig, unter anderem als Referent in den Ortsverbänden. Seit Beginn des Jahres 2017 gibt es statt der Pflegestufen fünf Pflegegrade, wobei alle, die jetzt erstmalig einen Antrag stellen, nach dem neuen Gesetz überprüft werden. Diese Selbstständigkeitsprüfung deckt sechs Bereiche ab, von der Mobilität bis hin zu den kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten. „An Demenz erkrankte Menschen, die körperlich gesund waren, wurden bisher benachteiligt und erhielten weniger oder gar keine Leistungen“, erklärte Dieter Konietzke, „diese haben nun durch die neue Definition der Pflegebedürftigkeit völlige Gleichstellung erlangt.“

Unbekannt war vielen Zuhörern, dass künftig für Umbaumaßnahmen wie Türverbreiterung oder Schwellenbeseitigung Zuschüsse bis zu 4.000 Euro beantragt werden können, um mehr häusliche Pflege zu ermöglichen. Dieser Zielsetzung dient ebenfalls die soziale Absicherung über die Pflegekasse, die nun für pflegende Angehörige möglich ist.

Nach diesem ernsthaften Thema führten Bärbel Hansen und Dieter Schilling den Nachmittag mit einem Sketch zu einem vergnüglichen Abschluss.

 

Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Fünf Tage Spreewald und Hilfe für Bedürftige
Foto: Dieter Schilling begrüßt Bärbel Paulsen neu im Vorstand des Sozialverbandes Schafflund

Theaterfahrt - noch Plätze frei

(28.09.2016)

Für die Theaterfahrt des Sozialverbandes Schafflund nach Flensburg sind noch Plätze frei . Wir fahren am 27.10.16 zur Abendveranstaltung (  20.00 Uhr ) zur Niederdeutschen Bühne in die Wilhelmstr.

Kosten für Fahrt und Eintritt  betragen 22,00 € . Anmeldung bis zum 10.10.2016 bei Dieter Schilling  04639  7171 .
Dies Angebot gilt auch für Nichtmitglieder .

Fünf-Tage-Urlaub in Bad Zwesten

(28.04.2016)

Der Sozialverband lädt ein zum Fünf-Tage-Urlaub in Bad Zwesten in Nordhessen.

Halbpension und alle Ausflüge kosten 429 Euro.

Auch Nicht-Mitglieder des Sozialverbandes können mitfahren.

Informationen und Anmeldungen bei Dieter Schilling unter Telefon 0 46 39 / 71 71.

Foto zur Meldung: Fünf-Tage-Urlaub in Bad Zwesten
Foto: Fünf-Tage-Urlaub in Bad Zwesten

Mit dem Sozialverband nach Hessen fahren

(30.03.2016)
Für die Mehrtagesfahrt des Sozialverbandes Schafflund nach Bad Zwesten in Hessen im Juni sind noch Plätze frei.
Anmeldung bei Dieter Schilling Tel. 0 46 39 / 71 71.

Veranstaltungen

18.09.​2019
Bingotag in Norstedt mit dem Sozialverband
Im September am Mittwoch, 18.09.2019 ist Bingotag in Norstedt . Der SoVD Schafflund spielt Bingo ... [mehr]
 
15.10.​2019
14:30 Uhr
Bingo Nachmittag mit dem Sozialverband
Nach Kaffee, Tee, Kuchen und belegten Broten kann gewonnen werden . Anmeldung bei Dieter Schilling ... [mehr]
 
17.11.​2019
10:00 Uhr
Theaterfahrt mit dem Sozialverband
Es geht am 17.11.2019 nach Eckernförde zur „Plattdeutschen Theatergruppe“ . Wir werden das ... [mehr]
 
10.12.​2019
14:00 Uhr
Jahresabschluss mit dem Sozialabschluss
Am 10.12.2019 wartet zum Jahresabschluss das traditionelle Grünkohlessen im Utspann auf uns . ... [mehr]
 
 

Fotoalben