Link verschicken   Drucken
 

Fakten

Schafflund – ( dänisch : skovlund) liegt hoch im Norden Schleswig-Holsteins, nahe der dänischen Grenze, aber dennoch mittendrin: nämlich mittig zwischen Nord- und Ostsee und gehört zum Kreis Schleswig-Flensburg, an der Kreisgrenze zu Nordfriesland.

 

Für viele Urlauber der nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr oder Sylt führt der Weg ganz automatisch durch Schafflund über die B199. Wir blicken auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück. Bereits im 14. Jahrhundert wird der Ort erstmals als “Schaftling“ erwähnt. Die Bedeutung dieses Namens ist nicht eindeutig geklärt. Es wird jedoch vermutet, dass der Name“ Landstück am Wald“ bedeutet.

 

Die Wassermühle wurde, so wird vermutet, bereits im 14. Jahrhundert errichtet. Sie ist auch heute noch dank des Bürgervereins gut erhalten und wird zur Stromgewinnung im kleinen Umfang eingesetzt Schafflund, mit ca. 2500 Einwohnern, ist der ländliche zentral Ort im Amt Schafflund, das aus 13 Gemeinden besteht.

 

In Schafflund befindet sich der Verwaltungssitz. Die Gemeindevertretung in Schafflund besteht aus 13 Mitgliedern und setzt sich mit fünf Sitzen für die Schafflunder Wählergemeinschaft SWG, fünf Sitzen für die SPD und zwei sitzen für den SSW zusammen.