Link verschicken   Drucken
 

Letzte Vorbereitungen für Typisierungsaktion am Sonntag in Schafflund

Schafflund , den 10.01.2018
Einsatz für Ida
Stammzellspender für krebskrankes Mädchen gesucht 
 
Mit Hochdruck werden in diesen Tagen die letzten Vorbereitungen für die Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am kommenden Sonntag in Schafflund getroffen. Die Eltern der zehnjährigen Ida Louise Kurzbach erhielten vor wenigen Wochen die niederschmetternde Nachricht, dass ihr Kind an akuter myeloischer Leukämie (AML) erkrankt ist, seitdem wird sie in der Kinderonkologie der Uniklinik in Kiel behandelt (wir berichteten).

Sollte die Chemotherapie nicht den gewünschten Erfolg bringen, könnte eine Stammzelltransplantation die lebensrettende Chance für die kleine Ida sein. Ihre drei großen Brüder seien bereits registriert worden, kämen aber leider nicht infrage, berichtet Idas Tante Yvonne Kaul, umso wichtiger sei es, außerhalb der Familie einen passenden Spender zu finden. Zwischen 11 und 16 Uhr warten neben den Mitarbeitern der DKMS 40 Schafflunder Helfer in der Pausenhalle der Grund- und Gemeinschaftsschule auf potenzielle Lebensretter – Menschen zwischen 17 und 55 Jahren ohne chronische Erkrankungen. „Die Wartezeit wird nicht lang sein“, verspricht Pamela Kölbl vom DKMS in Köln und erläutert den Slogan „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!“.

Nach einer schriftlichen Abfrage zur Gesundheit, wobei eine Erkältung zum Beispiel keine Rolle spielt, nimmt jeder mit einem Wattestäbchen selbst den Wangenabstrich vor, dann geht es zur Endkontrolle, fertig. Die Auswertungsphase dauert dann etwa vier Wochen.

Gleichzeitig findet in der Aula eine Benefizveranstaltung statt, um sowohl die DKMS als auch Idas Familie zu unterstützen. „Die Resonanz auf den Zeitungsartikel ist groß und die Verbreitung über Facebook einfach überwältigend“, sagt Martina Marczyschewski, die gemeinsam mit Eva Elbert, einer Freundin von Idas Mutter, und dem gesamten Organisationsteam auf einen Besucheransturm vorbereitet ist. Alle packen mit an. Die Freiwillige Feuerwehr organisiert das Parken, die DLRG stellt Rettungssanitäter und die Eltern der Dänischen Schule und viele andere backen Kuchen für die Bewirtung. Für die Tombola sind zahlreiche hochwertige Sachspenden eingegangen: Trettrecker, Grill, Kaffeemaschine, Strandkorb, Carrera-Bahn, Gutscheine jeglicher Art und vieles mehr. Der Kinderarzt Maik Tanneberger aus Bredstedt informiert, dazu berichten mehrere Personen, die bereits registriert sind.

Wer sich am Sonntag registrieren lässt, kann an einer Extra-Verlosung von Logenkarten der SG Flensburg-Handewitt teilnehmen. Und auch die Jüngsten engagieren sich: So werden unter anderem Idas Mitschüler aus der Dänischen Schule selbstgemalte Postkarten verkaufen.

Text - SHZ Helga Böwadt

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Letzte Vorbereitungen für Typisierungsaktion am Sonntag in Schafflund