BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Frühlingsmarkt vorerst verschoben  +++     
     +++  Die Amtsverwaltung Schafflund wird digital  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

SSV Schafflund e.V.

Vorschaubild

Meyner Straße 29
24980 Schafflund

Telefon (04639) 820 90 94

Homepage: www.ssv-schafflund.de

Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle:
jeden 2. Dienstag
17:00 - 19:00 Uhr

Der 50 jährige Sportverein Schafflund hat ein umfangreiches Sportangebot.

Hier gibt es vom Kleinkindturnen bis Fußball für jede Altersklasse etwas.

Regelmäßig kommen hier auch HSV Profis zu einem Spiel vorbei,

da der SSV ein HSV Fußball Stützpunkt ist.

 


Aktuelle Meldungen

Dorf-Rallye 8

(14. 03. 2021)

Auch jetzt noch lohnt es sich mit zu machen bei der Dorf-Rallye.

Wir sind diese Woche schon bei der 8. Woche.

Die Fotoaufgabe ist in dieser Woche besonders herausfordert.

Wir wünschen viel Spaß bei der 8. Dorf-Rallye und freuen uns wieder auf viele interessante Fotos!

 

Auf die Gewinner warten:

3x 10€ von Aldi

1x 5€ vom Backuus Johannsen

[Dorf-Rallye 8]

Foto zur Meldung: Dorf-Rallye 8
Foto: Dorf-Rallye 8

Anmeldestart für Friends & Soccer

(25. 02. 2021)

Ab kommenden Montag startet die Anmeldung für das Friends & Soccer Turnier in Schafflund, das schon seid einigen Jahren aus Hörup bekannt ist. Die Veranstaltung findet am 3.07.2021 statt und wird von der Gemeinde unterstützt.

Alle Informationen zu dem Kuddelmuddel Tunier für Jedermann gibt es hier.

Foto zur Meldung: Anmeldestart für Friends & Soccer
Foto: Anmeldestart für Friends & Soccer

Ein Konzert aus allen vier Ecken

(06. 10. 2020)

Musiker aus der Region traten in der Schafflunder Mehrzweckhalle vor 130 Gästen auf

 

Das Viereckenkonzert erwies sich als Win-Win-Situation für alle Seiten. Die Gemeinde Schafflund hatte eingeladen, um einerseits Künstler aus der Region zu unterstützen, andererseits den eigenen Bürgern ein kulturelles Highlight zu präsentieren. Nach langer Durststrecke konnten die Musiker endlich wieder vor leibhaftigen Menschen auftreten – wenn auch unter besonderen Bedingungen. Dafür erhielten die Schafflunder viel Dankbarkeit von Jonny Möller, Allroundmusiker und Organisator des musikalischen Parts, kurz und knapp so beschrieben: „Wir wollen einfach mit unserem Publikum zusammen sein.“

Doch es ging auch um die finanziellen Einbußen des vergangenen Jahres, deshalb freute er sich riesig, für die Musiker und Techniker einen dicken Scheck entgegenzunehmen. 1950 Euro waren aus Eintrittsgeldern zusammengekommen, doch die Gemeinde hatte zusätzlich Spender gewinnen können: Thore Feddersen, Sonnenenergie Osterhof, L-Projekt, Nospa, Schafflunder Wärme, SH Netz AG, Sportverein, Bürgerverein, Gemeinde und Privatpersonen. So kamen nochmals stattliche 5820 Euro zusammen, die Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen übergeben konnte.

Die Künstler hatten sich in der großen Mehrzweckhalle gut verteilt – auf kleine Bühnen in allen vier Ecken. Mit großem Abstand untereinander saßen auch die Besucher auf ihren zuvor festgelegten Plätzen. Bereits beim Kauf der Karten hatte Organisatorin Martina Marczyschewski die Personalien aufgenommen und Infos über das Hygienekonzept ausgegeben. Zehn Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und weitere Ehrenamtler achteten penibel auf die Einhaltung der Einbahnstraßen und die Maskenpflicht auf den Wegen. Die 130 Gäste konnten die Bestätigung des Gesundheitsamtes des Kreises bezüglich des Hygienekonzepts einsehen. Viele waren gut eingemummelt, denn die geöffneten Türen sorgten für eher kühle Abendluft. Auch mit Getränken und Knabbereien hatten sich viele selbst eingedeckt – beste Voraussetzungen für einen unterhaltsamen Abend.

Jonny Möller eröffnete den Reigen mit dem plattdeutschen „Freesenhoff“ von Knut Kiesewetter, gab dann das Zepter weiter an seinen „Spielgefährten“ Olaf Senkbeil, der für den Klassiker „Die weißen Tauben sind müde“ und das berührende „You raise me up“ viel Applaus erhielt. Dass außer kräftigem Klatschen und einem Wippen mit den Füßen keine weiteren Temperamentsausbrüche erlaubt waren, spürte vor allem Marco Sommer, ist er es doch eher gewohnt, auf seiner Steirischen Harmonika bayerische Lebensfreude zu versprühen und mit Küstenpop zum Mitsingen und Tanzen zu animieren.

Ähnlich erging es dem Hamburger Duo „Nervling“, aber der Funke sprang dennoch sofort über, sobald Moira Serfling quietschvergnügt und mit toller Stimme über ihre kleine Bühne wirbelte und zusammen mit Tom Baetzel alle Register ihrer musikalischen Bandbreite zog. Heimvorteil konnte Kerstin Bogensee natürlich für sich verbuchen, offensichtlich saßen viele Fans der Höruperin im Publikum und lauschten den Liedern über das Leben wie „LebensWert“ oder „Lebenskarussell“.

Ein wahres musikalisches Feuerwerk entfachten Georg Schroeter und Marc Breitfelder, die bereits ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert haben. Schroeters Blues-Stimme und Pianospiel und das überragende virtuose Mundharmonika-Spiel Breitfelders lösten Gänsehaut pur aus – und häufigen spontanen Zwischenapplaus.

Zum Abschluss ging es noch einmal richtig zur Sache, als sie im Zusammenspiel mit dem Duo „Nervling“ und dem Saxophonisten Jonny Möller eine „Session“ der besonderen Art lieferten, so dass sich das disziplinierte Publikum zwar im Zaum halten konnte, aber rundum strahlte und ohne Ende Beifall klatschte.

 

Quelle - SHZ Helga Böwadt 

[Film 4-Ecken-Konzert]

Foto zur Meldung: Ein Konzert aus allen vier Ecken
Foto: Ein Konzert aus allen vier Ecken

DANKESCHÖN

(05. 10. 2020)

Wir möchten allen Gästen vielen Dank sagen für das Vertrauen in unser 4-Ecken-Konzert und das alle sich an das Hygienekonzept gehalten haben.

 

Dankeschön an alle Künstler die uns einen unbeschwerten und fröhlichen Abend mit toller Musik geboten haben. Es war großartig und einfach wunderbar wieder Live-Musik zu hören. Ein abwechslungsreiches Programm und tolle Musiker!

Jonny Möller und die Spielgefährten

Georg Schroeter & Marc Breitfelder feat. Tim Engel 

Nervling

Marco Sommer

Kerstin Bogensee

 

DANKE an Elvis PA und sein Team für die Technik und die schöne, stimmungsvolle Beleuchtung!

 

Ohne freiwillige Helfer geht so was nicht!

DANKE an alle freiwilligen Helfer der Feuerwehr Schafflunddie das bestuhlen der Halle und die Platzzuweisung am Abend übernommen haben.

 

DANKE an die DLRG für die Unterstützung mit dem Sanitäter-Team, die zum Glück nicht in Einsatz kamen.

 

DANKE an die Fest- u. Kulturausschuss Mitglieder, die bei der Einlasskontrolle geholfen haben. 

 

Großen Dank an Hans-Friedrich Gall, der uns als Hausmeister bei allen voll unterstützt hat und die ganze Zeit alles vor Ort geregelt hat.

Und an Doris Johannsen, die sich um die Sanitäre-Hygiene gekümmert hat.

 

Doch ohne die Unterstützung unserer Sponsoren, wäre das alles nicht möglich, daher ein besonderes DANKESCHÖN an:
Thore Feddersen Immobilien

Sonnenenergie Osterhof 10 GmbH & Co KG,

L-Projekt GmbH & Co.KG,

NOSPA

Schafflunder Wärme

Schleswig-Holstein Netz AG

SSV Schafflund

Bürgerverein Schafflund

Gemeinde Schafflund

Privatpersonen: Frieda Hansen, Wolfgang Ermer und Christel Reiser

Foto zur Meldung: DANKESCHÖN
Foto: DANKESCHÖN

Mit eigenem Kissen zum Konzert

(18. 09. 2020)

Viel Kreativität wird zurzeit freigesetzt, um nach langer Zwangspause den Wunsch der
Menschen nach Konzertbesuchen zu erfüllen. Etwas völlig Neues hat man sich nun in Schafflund einfallen lassen: das 4-Ecken-Konzert am 3. Oktober in der Mehrzweckhalle. Was darunter zu verstehen ist, erklärt Martina Marczyschewski, die das Event für die Gemeinde organisiert: „In jeder Ecke der Halle wird eine Bühne aufgebaut.“ Auf den vier Bühnen werden sich namhafte Künstler aus Norddeutschland
präsentieren. Sobald eine Band oder ein Künstler zwei Musikstücke gespielt hat, heißt es für das
Publikum „aufstehen und den Stuhl Richtung nächste Bühnenecke drehen“, so kommt viel Bewegung in den Ablauf – gleichmäßige Rotation über zweieinhalb Stunden. „Wir verkaufen keine Getränke und Speisen“, erklärt die Netzwerkerin, „aber die Besucher dürfen sich selbst gern einen Picknickkorb mitnehmen.“ So kann es trotz der großen Halle und der begrenzten Besucherzahl von 200 ein bisschen „hyggelig“ werden. Außerdem könne ein eigenes Sitzkissen den abendlichen Komfort erhöhen. Mund-
Nasenschutz muss bis zum Sitzplatz getragen werden, kann dann aber abgenommen werden. Ebenso gehören sie auf dem Weg zur Toilette dazu, was zu jeder Zeit während des Konzerts möglich ist, denn es wird wegen der Abstandsregeln keine Pause geben. Nach dem Motto „Dor mööt wi hen“ wurde die Veranstaltung in relativ kurzer Zeit auf die Beine gestellt. „Wir wollen damit auch die Künstler und
Kulturschaffenden unterstützen“, sagt Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen, die schon etliche Sponsoren gewinnen konnte, sodass der Eintritt nur 15 Euro kosten wird. An ihrer Seite weiß sie auch die Vereine wie beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr, die die spezielle Bestuhlung vornehmen wird, oder
die DLRG, deren Sanitäter für Sicherheit sorgen. Vor allem ist es aber Jonny Möller, Kulturpreisträger der Stadt Schleswig, der seine Finger im Spiel hat. Ihm ist es gelungen, Künstler unterschiedlicher Genres für sein Projekt zu begeistern. „Die Idee, daraus ein 4-Ecken-Konzert zu machen, kam mir auf der Autobahn, als ich nach Schafflund fuhr“, erzählt er. „So etwas gab es noch nie.“ Er selbst wird mit Pop-
Klassikern auftreten, gemeinsam mit seinen „Spielgefährten“, den, wie er sagt, „besten Sängern Norddeutschlands“. Das deutschsprachige Duo „Nervling“ ist mit Gute-Laune-Pop vertreten, während Marco Sommer als Solist Küstenpop mit der Steirischen Harmonika zum Besten gibt. Leisere Töne schlägt die Höruperin Kerstin Bogensee mit ihrer Songpoesie an, und nicht zuletzt können sich die
Besucher auf gefühlvolle, virtuose Musik der Gruppe Georg Schroeter & Marc Breitfelder feat. Tim Engel freuen. Die Karten werden ab Montag nur von Martina Marczyschewski im Edeka-Markt in Schafflund verkauft und gleichzeitig personalisiert, damit es abends keine Schlangen gibt. Verkaufszeiten und alle Infos zum Konzert unter www.schafflund.de/Aktuelles

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Mit eigenem Kissen zum Konzert
Foto: Mit eigenem Kissen zum Konzert

Ein sportliches Event mit und unter Freunden!

(18. 02. 2020)

Ein sportliches Event mit und unter Freunden – der Spass steht im Vordergrund!

 

Erstmalig im Jahr 2019 startete der „Friends & Soccer“ Cup in Schafflund. Gemeinsam mit dem SSV Schafflund e.V. veranstaltet, verbringen hier Teams von nah und fern gemeinsam einen tollen Tag auf den Sportplätzen rund um das Schulzentrum Schafflund.

Hier können sowohl „Mixed Teams“, bestehend aus Frauen und Männern, als auch „klassische Teams“ antreten.

Unser eigens hierfür entwickelter Turniermodus, mit „kurzer Vorrunde“ und mehreren Pokal-Endrunden, sorgt bei diesem gemischten Teilnehmerfeld dafür, dass garantiert alle am Ende des Tages zufrieden und mit einem Erfolgserlebnis nach Hause fahren werden.

 

 

„Friends & Soccer“ Schafflund – hier soll der so typische Charakter unseres Turniers im Vordergrund stehen.

Bis zu 32 Mannschaften und somit über 300 aktive Kickerinnen und Kicker können hier auf 4 Rasen-Kleinfeldern an den Start gehen um sich im Wettstreit um den Ball, geschossener Tore und toller Gewinne zu messen, aber in erster Linie unser Motto zu „leben“:

 

Seid auch Ihr mit Euren Freunden und Teams beim Schafflunder „Friends & Soccer“ Cup dabei!

 

2. Schafflunder „Friends & Soccer“ Cup am 27.06.2020

Anmeldung ab dem 01.03.2020

[Friends&Soccer]

Foto zur Meldung: Ein sportliches Event mit und unter Freunden!
Foto: Ein sportliches Event mit und unter Freunden!

Schafflund ehrt engagierte Bürger

(20. 01. 2020)
Gemeinde zeichnet beim Neujahrsempfang Menschen aus, die das Motto „Schafflund blüht“ auf besondere Weise umgesetzt haben
 

Der Neujahrsempfang in Schafflund bildete den festlichen Rahmen, in dem Menschen geehrt wurden, die sich für das Gemeinwohl in der Gemeinde engagieren. „Wir haben in diesem Jahr sechs Personen ausgewählt, die stellvertretend für alle stehen, die sich entsprechend unserem diesjährigen Motto ,Schafflund blüht’ engagiert haben“, sagte Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen.

Dörte Hessenberger, Harald Hansen und Uwe Martensen, alle vom Bürgerverein, pflegen Beete, legten Blühwiesen an, pflanzten Bäume und organisierten Veranstaltungen zur Dorfverschönerung und zum Erhalt der Wassermühle. Hans Wilhelm Hansen wurde für sein Engagement auf der Fläche Hohenmoor geehrt, „ein Kleinod zur Erhaltung der Artenvielfalt“, wie es in der Laudatio hieß.

Als blühend im übertragenen Sinne gelte auch die hervorragende Arbeit von Jürgen Wiegandt im Bereich des Jugendfußballs und die des ersten Vorsitzenden des SSV Schafflund, Oliver Fust. Hier wachse und blühe die Jugendarbeit auf sportlicher Ebene.

Viel Applaus von den zahlreichen Besuchern, die die Mehrzweckhalle füllten, gab es anschließend für die siegreichen Naturmotive der Hobby-Fotografen des Kalenders „Schafflund blüht“.

In ihrer Neujahrsansprache begrüßte Constanze Best-Jensen die Gäste aller Generationen, insbesondere die Neubürger, die sie einlud, sich an den zahlreichen Veranstaltungen der Vereine und Verbände zu beteiligen: „Bürgerbeteiligung, egal ob von Jung oder Alt, ist uns wichtig – Bürgerbeteiligung wird bei uns gelebt.“ Als Beispiele des vergangenen Jahres nannte sie den Dorfentwicklungsplan und die Workshops zur Überplanung bestehender Spielplätze.

In ihrem Rückblick kam sie aber nicht umhin, die Kostenexplosion bei der Planung des Kreisverkehrs zu erwähnen, doch „geplant ist, erneut in die Ausschreibung zu gehen – aufgeschoben ist nicht aufgehoben.“ 2020 werden etliche Bauprojekte begonnen oder fertiggestellt, davon konnten sich Interessierte an Stellwänden mit entsprechenden Planzeichungen ein Bild machen. „Die Gebäude von Sozialstation und Tagespflege werden im Juni bezogen“, kündigte die Bürgermeisterin an, und für den Bau einer Wohn- und Tagespflegeeinrichtung der Mürwiker Werkstätten stehe der erste Spatenstich unmittelbar bevor.

Eindringlich widmete sie sich in ihrer Ansprache den negativen Auswirkungen durch die neuen Medien, dem teilweise ungehemmten Verbreiten von Beleidigungen, Unterstellungen und Gerüchten im Internet, selbst gegenüber Rettungskräften, Polizisten und politisch Engagierten. „Die daraus entstehenden Wunden und Verletzungen heilen ganz und gar nicht so schnell wie die verletzenden Äußerungen kundgetan werden“, sagte sie und forderte mehr Achtsamkeit. „Es muss gelten: Man schreibt im Internet nur das, wofür man sich beim Blick in den Spiegel nicht zu schämen braucht.“

Zum Schluss galt ihr Dank Bärbel Johannsen und den Mitgliedern des Fest- und Kulturausschusses sowie den beteiligten Vereinen für die Organisation. Mit fröhlichen Liedern begeisterten Schüler der deutschen und der dänischen Schule die Besucher, bei Tanz- und Turnvorführungen zeigten die jungen Akteure keinerlei Lampenfieber, und für Vergnügen und so manche Lacher sorgten Zauberei und Comedy. Die Freiwillige Feuerwehr lieferte mit Pommes und Bratwurst das Mittagessen, sodass an den Ständen der Vereine viel Zeit für Klönschnack blieb.

 

Text - SHZ Helga Böwadt 

 

Foto zur Meldung: Schafflund ehrt engagierte Bürger
Foto: Schafflund ehrt engagierte Bürger

SSV Schafflund sucht...

(07. 01. 2020)

Es werden zwei Übungsleiter für das Kinderturnen in Schafflund gesucht!

Foto zur Meldung: SSV Schafflund sucht...
Foto: SSV Schafflund sucht...

Aufsteiger SG Nordau feiert Kantersieg in Schleswig

(05. 08. 2019)

Schleswig 06 – SG Nordau 0:5 (0:3). 06 verteilte Geschenke. Nach 120 Sekunden warf Keeper Jason Helbig Christoph Ruback den Ball vor die Füße, der dankend zum 0:1 einschob. Als darauf ein weiterer Abwehrschnitzer wiederum von Christoph Ruback (21.) zum 0:2 genutzt wurde und Miles Henning ein Eigentor (37.) unterlief, war die Partie entschieden. Der vierte Gegentreffer in der 77. Minute, den wiederum der enorm gefährliche Christoph Ruback erzielte, war laut 06-Coach Nicklas Loose das einzige „normale“ Tor, das sein Team hinnehmen musste. Bei der nächsten Gelegenheit machte die Schleswiger Abwehr erneut einen Fehler und der eingewechselte Marvin Gefke (85.) traf zum 0:5-Endstand.

 

Text - SHZ wsi/um

SG Nordau steigt in die Fußball-Verbandsliga auf

(17. 05. 2019)
1:0 Geschafft!
Die Fußballer der SG Nordau sind Kreisliga-Meister und steigen in die Verbandsliga Nord auf. Das 1:0 beim TSV Goldebek war mühsam, aber die favorisierten Gäste belohnten sich mit dem Siegtreffer von Marvin Gefke (82. Minute), der eine Ecke von Christoph Ruback einköpfte.

„Meine Jungs waren hoch motiviert, aber durch die Drucksituation, unbedingt siegen zu wollen, waren sie sehr nervös und es klappen viele Dinge nicht, die ansonsten selbstverständlich sind“, sagte SG-Trainer Marvin Kreutzer. Dem Gegner attestierte er eine gute Leistung: „Wir waren zwar spielbestimmend, aber Goldebek hat gut dagegen gehalten. Sie hatten gute Chancen, sodass ein Unentschieden schon gerecht gewesen wäre.“ Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme – Spieler, Trainer, Betreuer und Fans feierten den Titelgewinn ausgelassen.

Bemerkenswert: Die SG blieb zum neunten Mal in Folge ohne Gegentor und stellt mit Christoph Ruback (33 Saisontreffer) auch den Torschützenkönig. Und: Der neue Meister belegt auch Platz eins in der Fairness-Tabelle.

 

Text - SHZ wsi

SG Nordau fehlt noch ein Punkt

(13. 05. 2019)
Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga 1 besiegt den TSV Hattstedt und kann am Mittwoch beim TSV Goldebek alles klar machen
 

Die SG Nordau kann nach dem 3:0 gegen den TSV Hattstedt am Mittwoch beim TSV Goldebek ihr Meisterstück in der Fußball-Kreisliga 1 machen – dem Team von Trainer Marvin Kreutzer reicht bei den Nordfriesen, die nach dem Sieg beim PSV Flensburg den Klassenerhalt sicher haben, schon ein Punkt.

 

SG Nordau – TSV Hattstedt 2:0 (1:0). Gegen starke Hattstedter gab sich der Tabellenführer keine Blöße. Die SG hätte nach Chancen von Niklas Carl und Nils Meier früh führen müssen, aber trotz großer Überlegenheit fiel das 1:0 erst in der 40. Minute – Carl traf nach einem schnell ausgeführten Freistoß (40.). Nach dem Wechsel gestalteten die Nordfriesen die Partie ausgeglichen, vergaben jedoch ihre beste Ausgleichschance, als SG-Keeper Jascha Nommensen einen von ihm verursachten Foulelfmeter hielt (70.). Der Keeper ist jetzt seit neun Spielen ohne Gegentor. Nach einem Ruback-Zuspiel erzielte Meier das 2:0 (89.). „Es war nicht unser bestes Spiel, Hauptsache sind die drei Punkte“, so SG-Trainer Marvin Kreutzer.

 

Text - SHZ Wilfried Simon

Der SSV sucht Unterstützung

(02. 05. 2019)

Der SSV Schafflund e.V. sucht baldmöglichst eine bzw. mehrere Person/en, die durch tägliche Kontrollgänge am Abend für den ordnungsgemäßen Verschluss der Sporthalle sorgen. Einsatzzeiten und Aufwandsentschädigung erfolgen nach Absprache. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Personen finden, die durch Mithilfe dafür sorgen, dass die Sportanlagen auch weiterhin in einem ordentlichen Zustand genutzt werden können.

 

Wer Interesse hat und gerne weitere Info`s erhalten möchte, meldet sich bitte unter

info@ssv-schafflund.de

unter Angabe von Namen und Telefonnummer.

Wir rufen dann gerne zurück.

 

Der Vorstand SSV Schafflund e.V.

SG Nordau schließt zu DGF auf

(23. 04. 2019)
Fußball-Kreisliga: Spitzenreiter spielt nur 1:1 beim TSV Goldebek / Verfolger verkürzt Rückstand auf zwei Punkte
 

 Mit einem 5:0-Erfolg beim Polizei SV Flensburg ist die SG Nordau in der Fußball-Kreisliga Nord-West bis auf zwei Punkte an DGF Flensburg herangerückt. Der Spitzenreiter kam beim TSV Goldebek nicht über ein 1:1-Remis hinaus. In der Nord-Ost-Staffel holte der TSV Großsolt-Freienwill einen Sieg aus zwei Spielen.

Kreisliga nord-west Polizei SV Flensburg – SG Nordau 0:5 (0:2). Die Gäste erspielten sich von Beginn an deutliche Feldvorteile. Das frühe 1:0 von Lukas Hackbarth (5. Minute) brachte zusätzliche Sicherheit. Kim Neumann (20.) erhöhte. Nach dem Wechsel änderte sich nichts an den Spielanteilen, die weiteren Treffer von SG-Keeper Jascha Nommensen (65., Foulelfmeter), Tjark Wagner (70.) und Marvin Gefke (76.) waren die logische Folge. wsi Tore: 0:1 Hackbarth (6.), 0:2 Neumann (20.), 0:3 Nommensen (63., Foulelfmeter), 0:4 Wagner (70.), 0:5 Gefke (76.).

SG Nordau gewinnt Verfolgerduell der Kreisliga

(26. 03. 2019)

Flensburg Der Titelkampf in der Fußball-Kreisliga ist weiter spannend – die SG Nordau gewann das Verfolgerduell beim SC Weiche 08 III und bleibt in Schlagdistanz zu Tabellenführer DGF.

SC Weiche Flensburg 08 III – SG Nordau 2:3 (0:0). In dem ansehnlichen Spitzenspiel köpfte Volker Hansen eine Ruback-Ecke zum 0:1 (55.) ein. Vier Minuten später überlupfte Christoph Ruback SC-Keeper Jonas Frahm. Die Hausherren schlugen zurück, Ian Joel Bieck verwandelte einen Foulelfmeter. Ruback machte mit seinem zweiten Treffer nach Carl-Querpass den Sieg perfekt (80.), der Anschlusstreffer von Vlad Pavlenco (90.) kam zu spät.

 

Text - SHZ

Stammzellenspender in der SG Nordau gefunden

(05. 12. 2018)

Am 14. Januar 2018 hat sich ein Großteil der Spieler der SG Nordau 1./2. Männer im Rahmen Typisierung "Ida helfen" durch DKMS Deutschland als Stammzellenspender registrieren lassen.
Nach etwa einem Dreiviertel Jahr erhielt nun unserer Spieler, Mika Sörensen die Nachricht, dass er als Stammzellenspender in Frage kommen könnte. Es folgten medizinische Untersuchungen, für die er nach Berlin reiste und in deren Anschluss feststand, dass er tatsächlich mit seiner Spende helfen kann. Anfang Dezember war es dann soweit, im Rahmen einer „peripheren Stammzellenentnahme“ wurden Mika die Stammzellen direkt aus dem Blut entnommen. Nun läßt sich nur noch hoffen, dass der Empfänger der Stammzellen seine Krankheit mit Mikas Hilfe besiegen kann.

 

Text - SG Nordau 1./2. Männer / Facebook

Foto zur Meldung: Stammzellenspender in der SG Nordau gefunden
Foto: Mika Sörensen / Facebook-SG Nordau 1./2. Männer

SG Nordau gewinnt erneut

(27. 11. 2018)

Kreisliga 1 SG Nordau – Rödemisser SV 4:1 (1:1) Die Platzherren legten einen klassischen Fehlstart hin. Ahmed Mahmoud köpfte die anfangs sehr diszipliniert spielenden Gäste bereits nach drei Minuten in Führung. Aber die SG fing sich schnell, per Freistoß glich Christoph Ruback aus (11.). Kurz nach der Pause erzielte Niklas Carl die Führung (51.). Dann lenkte Jan Hempel eine Ruback-Hereingabe zum 3:1 ins eigene Tor (56.). Den Schlusspunkt setzte Ruback mit seinem 17. Saisontor (70.). SG-Trainer Marvin Kreutzer lobte: „In der zweiten Halbzeit haben wir überragend gespielt.“

 

Text - SHZ

SG Nordau gewinnt

(20. 11. 2018)

Kreisliga 1 SG Nordau – TV Grundhof 3:1 (2:0) Gegen die tief gestaffelt stehenden Angeliter hatten die favorisierten Hausherren ein deutliches Übergewicht. Auch nach dem Wechsel hatte die SG die Spielkontrolle, während der TVG auf Torsicherung bedacht war. Die Gäste waren zwar bemüht und überzeugten kämpferisch, aber mehr als das 1:3 von Rene Friedrich sprang dabei nicht heraus (86.).

 

Text - SHZ

Spitzenspuel SG Nordau – DGF Flensburg

(13. 11. 2018)

Im Spitzenspiel trennten sich Verfolger SG Nordau und Tabellenführer DGF Flensburg 1:1.

 

Das war ein richtiges Spitzenspiel. Beide Mannschaften überzeugten spielerisch und kämpferisch. Der kurz zuvor eingewechselte Kilian Kurzbach bediente Christoph Ruback mit einem Pass in die Gasse, Ruback traf zum 1:0 (35.). Nach dem Wechsel agierten beide Mannschaft mit großem Einsatz. Der Ausgleich resultierte aus einem Fehler von SG-Keeper Amon Petersen, der den Schuss von Marcel Steiner unter dem Körper durchrutschen ließ. Nach einem Foul an Nils Meier (SG) im Strafraum blieb die Pfeife von Referee Michael Pünjer stumm.

 

Text - SHZ 

SG Nordau gewinnt

(06. 11. 2018)

SV BW Löwenstedt II – SG Nordau 0:2 (0:1) Mann des Tages bei den Gästen war Niklas Carl, der beide Treffer für den Tabellenzweiten erzielte. Löwenstedt hielt nach Kräften dagegen, konnte aber die Führung von Carl, der einen Steilpass des Ex-Löwen Kevin Prang verwertete, nicht verhindern (7. Minute). Fortan war das Team von Marvin Kreutzer spielbestimmend. Auch nach dem Wechsel hielt Nordau das Tempo hoch. Wieder war Carl nach einem Bilderbuch-Angriff über Philipp Ruback der Nutznießer (53.).SV BW Löwenstedt II – SG Nordau 0:2 (0:1) Mann des Tages bei den Gästen war Niklas Carl, der beide Treffer für den Tabellenzweiten erzielte. Löwenstedt hielt nach Kräften dagegen, konnte aber die Führung von Carl, der einen Steilpass des Ex-Löwen Kevin Prang verwertete, nicht verhindern (7. Minute). Fortan war das Team von Marvin Kreutzer spielbestimmend. Auch nach dem Wechsel hielt Nordau das Tempo hoch. Wieder war Carl nach einem Bilderbuch-Angriff über Philipp Ruback der Nutznießer (53.).SV BW Löwenstedt II – SG Nordau 0:2 (0:1) Mann des Tages bei den Gästen war Niklas Carl, der beide Treffer für den Tabellenzweiten erzielte. Löwenstedt hielt nach Kräften dagegen, konnte aber die Führung von Carl, der einen Steilpass des Ex-Löwen Kevin Prang verwertete, nicht verhindern (7. Minute). Fortan war das Team von Marvin Kreutzer spielbestimmend. Auch nach dem Wechsel hielt Nordau das Tempo hoch. Wieder war Carl nach einem Bilderbuch-Angriff über Philipp Ruback der Nutznießer (53.).

 

Text SHZ

SG Nordau siegt ohne Mühe

(30. 10. 2018)
 Die SG Nordau gewann klar gegen Süderlügum.
 

SG Nordau – TSV Süderlügum 6:0 (3:0) Fast über die gesamte Spielzeit dominierten die Hausherren. Dennoch dauerte es bis zur 25. Minute ehe Nils Meier, das 1:0 erzielte. Meier markierte auch nach einem Foul an Lukas Hackbarth das 2:0 per Foulelfmeter. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Niklas Carl. Die Süderlügumer blieben auch im zweiten Abschnitt alles schuldig. Dennoch machten die Platzherren trotz großer Überlegenheit erst in der Schlussphase wieder ernst. Milan Nielsen per Handelfmeter (80.), Christoph Ruback mit seinem zwölften Saisontreffer (86.) und Marvin Gefke (90.) machten das halbe Dutzend voll.

 

Text - SHZ 

Nordau schwächelt

(25. 09. 2018)
PSV siegt
Aufsteiger überrascht in der Fußball-Kreisliga 1 mit einem 4:2 beim SZ Arlewatt / Großsolt-Freienwill mit zweiter Niederlage in Folge
 

Zuletzt zwei Unentschieden, jetzt die erste Niederlage - der Motor der SG Nordau in der Fußball-Kreisliga 1 ist etwas ins Stottern geraten. Aufsteiger PSV Flensburg überraschte mit einem 4:2-Erfolg beim SZ Arlewatt. In der Kreisliga 2 kassierte der TSV Großsolt-Freienwill die zweite Niederlage in Folge.

 

Oldenswort/Witzwort – SG Nordau 3:1(0:1) Mit zwei Toren in der Nachspielzeit avancierte Oldensworts Maurice Reiners zum Matchwinner. Die Anfangsphase hatte klar den Gästen gehört. Knackpunkt des Spiels war die 52. Minute. Beim Stand von 0:1 bekam Nordau einen Foulelfmeter zugesprochen, den Spielmacher und Torjäger Chistoph Ruback verschoss. Als kurz danach Torben Peters den Ausgleich erzielte, kippte die Partie vollends in Richtung des Gastgebers, der fortan feldüberlegen und deutlich aggressiver zu Werke ging.

Tore: 0:1 Kevin Prang (8.), 1:1 Torben Peters (56.), 2:1 Maurice Reiners (90.), 3:1 Maurice Reiners (90.+1).

 

Text SHZ W.Simon und B. Gutt

Fußball-Kreisliga: Keine Tore im Spitzenspiel

(11. 09. 2018)
Die SG Nordau hat in der Fußball-Kreisliga 1 die ersten Punkte eingebüßt, bleibt nach dem 0:0 im Topspiel beim TSV Hattstedt aber Tabellenführer – punktgleich mit DGF Flensburg, das den Rödemisser SV 3:2 besiegte. Den ersten Saisonsieg feierte Eintracht Eggebek (6:2 im Duell der Aufsteiger gegen Satrup II).
 
Das Spitzenspiel hielt , was es versprach. Dabei waren die Gäste dem Sieg näher als der Gastgeber, der erst in der Schlussphase etwas Torgefahr entwickeln konnte und vorher in einigen brenzligen Situationen das nötige Glück sowie einen gute aufgelegten Torwart Andre Albertsen auf seiner Seite hatte. Zudem verschoss SG-Spielmacher Christoph Ruback einen Foulelfmeter (65.).
 
Text - SHZ

Gelungene Premiere des Familientags

(04. 09. 2018)
Rallye, Modenschau und Spiele
Gelungene Premiere des Familientags der Schafflunder Vereine / Teilnehmer aus dem gesamten Amt dabei
 

Es schien, als habe sich halb Schafflund auf den Weg gemacht, um am Familientag der Vereine die große Festwiese zu bevölkern. Mit ihrem bunten Programm hatten die Initiatoren offensichtlich ins Schwarze getroffen – und das strahlende Wetter tat sein Übriges. „Es ist toll, wie viele auch aus dem ganzen Amt gekommen sind“, sagte Martina Marczyschewski, die zusammen mit Günter Jandt die vielfältigen Angebote der Vereine koordiniert hatte. Gleich nach dem Gottesdienst machten sich 19 Teams auf zur Fußgängerrallye, spazierten die idyllischen Wege an der Au entlang, hielten Ausschau nach versteckten Buchstaben und Infotafeln und zerbrachen sich den Kopf ob der vielen Wissens- und Scherzfragen, die es zu lösen galt. Hinzu kamen Geschicklichkeits- und knifflige Bestimmungsaufgaben an fünf Vereins-Stationen. Über seinen Sieg freute sich das Team „Pokémon“, dicht gefolgt von „Die Stielows“ und „Der süße Bobby“, die allesamt Gutscheine erhielten.

Dicht gedrängt saßen die Zuschauer auf den Bänken an der Zugangsstraße zur Kleiderstube „Schickeria“, denn diese avancierte zum „Catwalk“, auf dem kleine und große Mannequins den neuesten Chic präsentierten. Fachkundig moderierte Markus Pott die Modenschau und sparte nicht mit humorvollen Ausflügen in die internationale Modewelt von Lagerfeld bis Versace.

Während die Erwachsenen über die Dorfgeschichte fachsimpelten, den Bücherflohmarkt reichlich nutzten oder es sich einfach beim Klönschnack zur Musik der „Pa’s Brass Band“ gut gehen ließen, zog es die Kinder zum Streichelzoo und in die Jugendclub-Ecke mit Familienzentrum, wo der bunte Bauwagen „Herbie“ mit Spiel-Attraktionen aufwartete.

Als Anziehungspunkt für alle Generationen erwiesen sich die „Reepschläger“ des Heimatvereins. „Das macht hier richtig viel Spaß“, meinte die Vorsitzende Beate Dopatka. Stolz probierten die Kinder anschließend beim Seilspringen ihre selbstgedrehten Taue aus.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der „Spiele ohne Grenzen“. 16 Teams aus jeweils vier bis sechs Personen benötigten Geschicklichkeit, Teamgeist und ab und zu einfach nur Glück, um die Aufgaben an elf Stationen zu bewältigen. Manches schien einfach, erwies sich dann aber doch als echte Herausforderung, wie der Transport eines kleinen Balls durch einen schier endlosen Schlauch bei der Feuerwehr. Sieger wurde das Team „Olla“, dahinter verbergen sich die Handballer der 1. Männermannschaft der HSG Schafflund-Medelby. Den dritten Platz schaffte Familie Paulsen alias „PJ MASKS“. „Die Schweinebande“ konnte den zweiten Platz gleich doppelt verbuchen, denn ihre „geschmackvollen“ rosa Outfits überzeugten auch beim Kostümwettbewerb. Auf den dritten Platz kamen die prächtigen Rokoko-Kostüme der Familie Grimmenstein aus Meyn, Sieger wurden jedoch die „Polizisten und Verbrecher“ – worüber sich vier kreative Mädchen tierisch freuten.

Moderator Bernhard Vogel führte Akteure und Gäste locker durch den Tag und motivierte zum Abschluss zur Einlösung einer Wette mit Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen: „Lasst uns eine Menschenkette um den Mühlenteich bilden, das kriegen wir doch hin.“ Es dauerte zwar, bis sich alle sortiert hatten, aber es klappte und Vogel war zufrieden: „Ein schönes Zeichen für die Dorfgemeinschaft.“

 

Text - SHZ Helga Böwadt

Foto zur Meldung: Gelungene Premiere des Familientags
Foto: Gelungene Premiere des Familientags

SG Nordau gewinnt

(03. 09. 2018)

SG Nordau – TSV Goldebek 3:1 (2:0) Der TSV Goldebek versteckte sich trotz frühem Rückstand nicht. „Uns fehlte die Dynamik“, kritisierte SG-Coach Marvin Kreutzer. Christoph Ruback traf doppelt und hat jetzt schon neun Saisontreffer erzielt. Das Ehrentor von Fabian Schmidt (74.) ging klar. Kreutzer: „Verdienter Sieg, aber nicht unser bestes Spiel.“

 

Text - SHZ

Ein Fußballturnier allein für Ida

(25. 05. 2018)
Schulprojekte müssen nicht langweilig sein: Unter dem Motto „Ein Herzenswunsch für Ida“ findet am Sonnabend zwischen 10 und 14 .00 Uhr auf dem Handewitter Sportplatz ein Fußballturnier für E-Junioren-Mannschaften des Jahrgangs 2008 statt. Die drei angehenden Abiturienten Niklas Thomsen, Jan Asmussen und Henrik Kersten haben vor einem halben Jahr mit den aufwändigen Vorbereitungen für das Turnier begonnen, dessen komplette Einnahmen der an Krebs erkrankten Schülerin Ida Kurzbach aus Schafflund zu Gute kommen.

„Wie das Motto schon sagt, soll sich Ida von den Erlösen einen Herzenswunsch erfüllen können“, so die engagierten Schüler. Die drei Handewitter haben im Vorwege die Kinderkrebsstation der Kieler Universitätsklinik besucht. „Es war“, so Henrik Kersten „ein sehr prägender Tag, der uns bewusst gemacht hat, wie froh man über ein gesundes Leben sein kann.“ Die zehnjährige Ida ist genau in dem Alter der am Turnier teilnehmenden Fußballerinnen und Fußballer.

Neben dem gastgebenden FC Wiesharde werden die 2008-er Mannschaften von Holstein Kiel, FC Skanderborg, SG Nordau, Stern Flensburg, SV Frisia 03 Risum-Lindholm, TSV Friedrichsberg und der Husumer SV antreten, gespielt wird in zwei Vierergruppen. Im Rahmenprogramm des Turniers wird es unter anderem eine Torschussanlage mit Geschwindigkeitsmessung geben. Zusätzlich kann für die Erfüllung des Herzenswunsches gespendet werden.

Unter allen Spendern – unabhängig von der Höhe der Spende – wird das Original-Trikot des wie Ida aus dem Amt Schafflund stammenden Kapitäns des SC Weiche Flensburg 08, Christian Jürgensen, mit allen Unterschriften des Regionalliga-Meisters und Pokalsiegers verlost. Spendenkonto: Gemeinschaftsschule Handewitt, Stephan Böhme, IBAN DE02 2175 0000 0164 0518 23

Text - SHZ

SG Nordau – TSV Grosssolt-Freienwill 1:2

(24. 04. 2018)

SG Nordau – TSV Grosssolt-Freienwill 1:2 (1:1) Beide Mannschaften begegneten sich im ersten Abschnitt auf Augenhöhe. Nach einem Zuspiel von Kim Neumann erzielte Niklas Carl das 1:0 (32.). Nur zwei Minuten später schlugen die Gäste zurück. „Nach einer Aneinanderreihung von Fehlern“, wie es SG-Coach Marvin Kreutzer ausdrückte, glich Josua Kargoll aus. Beide Teams waren auch nach Wiederbeginn bemüht, hatten aber keine größeren Möglichkeiten. In der 63. Minute gelang Steffen Johannsen nach einer Ecke das Siegtor für die Gäste.

 

Text - SHZ

Fußball-Kreisliga Nord-West: SG Nordau erreicht ein 2:2

(17. 04. 2018)

Das Führungstrio der Fußball-Kreisliga Nord-West blieb am Wochenende ohne Sieg. Tabellenführer TSV Süderlügum musste sich bei der Husumer SV II mit einem 1:1 zufrieden geben, die SG Langenhorn-Enge und die SG Nordau trennten sich im Verfolgerduell 2:2.

Die Zuschauer sahen ein gutes Spitzenspiel mit Tempo und Torszenen. Im ersten Durchgang machte Langenhorn zunächst mehr Druck, hatte die besseren Möglichkeiten. Nach einer Ecke köpfte Lutz Christiansen zum 1:0 (18.) ein. Danach wurden die Gäste stärker. Kim Neumann (36.) vergab den Ausgleich, Lukas Hackbarth machte es besser und köpfte das 1:1 (44.). Es ging weiter munter hin und her. Nach einer weiteren Ecke köpfte Jonas Jensen zum 2:1 (72.) ein. Aber Nordau hatte auch diesmal eine Antwort: Marvin Gefke traf aus acht Metern zum 2:2 (80.). „Ein leistungsgerechtes Remis“, waren sich beide Trainer einig.

 

Text - SHZ

Schafflunder Fußballer spielen Unentschieden

(05. 04. 2018)
SG Nordau tritt auf der Stelle
Zwei Unentschieden verbuchte der Tabellenzweite SG Nordau.
SG Nordau – TSV Hattstedt 2:2 (2:1) Auch im dritten Spiel nach der Winterpause kam das Team von Marvin Kreutzer SG Nordau nicht über ein Unentschieden hinaus und teilte sich mit dem TSV Hattstedt die Punkte. Nils Meier brachte die Hausherren in der 16. Minute in Führung (16.), Alexander Biehn glich aus (34.). Dieser Ausgleich hielt allerdings nur vier Minuten, da erzielte Meier mit dem 2:1 seinen zweiten Treffer. Nach dem Wechsel erhöhten die Hattstedter den Druck, kurz nach Wiederanpfiff glich Torjäger Meinert Horstmann mit seinem 25. Saisontreffer aus (49.). Beide Teams hatten noch gute Möglichkeiten den Siegtreffer zu erzielen.

SV BW Löwenstedt II – SG Nordau 1:1 (0:0) Die Gäste waren in der ersten Hälfte optisch überlegen und hatten auch die besseren Torchancen. Löwen-Keeper Bernd „Hase“ Erichsen entschärfte die Versuche von Niklas Carl (7.) und Nils Meier (45.). Meier verwertete eine Flanke von Carl sehenswert volley zur SG-Führung (52.). Erichsen verhinderte gegen Maximilian Stephan die Vorentscheidung. Danach verloren die Gäste den Faden. Marco Otto erzielte den Ausgleich (67.). Nun war Blau-Weiß näher am Sieg, nutzte jedoch gute Kontergelegenheiten nicht. Marvin Gefke hatte das Siegtor auf dem Fuß (86.).

Text - SHZ 

Handball Gründungsversammlung der SG Nordau

(28. 03. 2018)

Einladung zur Gründungsversammlung der SG Nordau
 

Der TSV Medelby, der SSV Schafflund und der TSV Lindewitt haben sich darauf verständigt,
dass sie ab der Saison 2018/2019 im gesamten Handballbereich eine Spielgemeinschaft gründen.
Die Vorstände der Stammvereine laden hiermit alle Spieler, Trainer und Aktiven des SSV
Schafflund, des TSV Medelby und des TSV Lindewitt zur Gründungsversammlung ein.
Andere interessierte Vereinsmitglieder sind auch herzlich willkommen.
Die in der Tagesordnung genannten Wahlen erfolgen durch eine einfache Mehrheit.
Wahlberechtigt sind alle Spieler oder Aktiven der Spielgemeinschaft, die das 14. Lebensjahr
vollendet haben und Mitglied in einem Stammverein sind. Gewählt werden kann, wer das 18.
Lebensjahr vollendet hat.


Termin:

Montag, 16.04.18, um 19.30 Uhr

in der Aula der Schule Lindewitt


Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Info über die Hintergründe der Gründung der SG
3. Vorstellung Name, Logo und der SG Farben
4. Wahlen
a. 1. Obmann – Senioren/Seniorinnen
b. 2. Obmann – weibliche/männliche Jugend
c. Kassenwart
5. Verschiedenes


Maik Nielsen      Oliver Fust           Johannes Harrenberg
1. Vorsitzender  1. Vorsitzender     1. Vorsitzender
TSV Lindewitt   SSV Schafflund    TSV Medelby

Foto zur Meldung: Handball Gründungsversammlung der SG Nordau
Foto: Handball Gründungsversammlung der SG Nordau

Wer hat was gesehen?

(27. 03. 2018)

Wahrscheinlich in der Nacht zu Sonntag wurden die Containerbüros des SSV Schafflund vor der Sporthalle und die Mauern des Fahrradhauses der Schule mit roter Farbe besprüht. 

Wer etwas gesehen hat oder Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation in Schafflund.

Tel: 04639 98464

Foto zur Meldung: Wer hat was gesehen?
Foto: Wer hat was gesehen?

Schickeria“ spendet Überschuss

(09. 03. 2018)
 „Wir sind dankbar für die große Spende“, sagte Oliver Fust (Foto, l.), Vorsitzender des Schafflunder Sportvereins. Insgesamt 1500 Euro wurden von den Ehrenamtlern in der Kleiderstube „Schickeria“ erwirtschaftet – die nun verschenkt wurden. Ein weiteres Drittel erhielt Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen (2.v.r.) zur Finanzierung der neuen Schilder am Naturlehrpfad. Schulleiter Gerd-Ulrich Marquardt freute sich über eine Finanzspritze für die „Young Voices“. „Wir haben gesehen, dass die Schüler ein schickes neues Outfit gebrauchen können“, meinten Maren Matzen (M.) und Kordula Hansen von der „Schickeria“, die ihre Spenden nach dem Motto verteilen: „Es kommt aus der Gemeinde und soll in der Gemeinde bleiben.“
 
Text - SHZ böw

Foto zur Meldung: Schickeria“ spendet Überschuss
Foto: Schickeria“ spendet Überschuss

SG Nordau erfolgreich

(29. 10. 2017)

TSV Goldebek – SG Nordau 2:4 (0:1) Im ersten Durchgang zeigten sich die Gäste sehr effizient. Nach einer Ecke traf Lukas Hackbarth per Kopf zum 0:1 (31.). Nach der Pause wurde die Partie lebhafter. Nils Meier erhöhte auf 0:2 (51.), dann durfte auch Goldebek jubeln – Nils Jensen traf zum 1:2 (55.). Kurz darauf scheiterte Meier (59.) mit einem Strafstoß an TSV-Torhüter Olaf Peper. Fabian Schmidt und Kevin Kelting hatten den Ausgleich auf dem Fuß, aber Hackbarth sorgte mit dem 1:3 (64.) für die Vorentscheidung. Nico Weinbrandt brachte die Gastgeber auf 2:3 (87.) heran. Marcel Hansen vergab das 3:3, Rene Bychowski (89.) machte dann mit dem 2:4 (89.) den SG-Sieg perfekt.

 

Text - SHZ

SG Nordau wieder an der Spitze

(18. 10. 2017)
Da waren es nur noch 15: Das Team Sylt hat sich vom Spielbetrieb in der Kreisliga Nord-West abgemeldet. In der kommenden Woche werden wir die Tabelle berichtigen. Die SG Nordau übernahm mit dem 2:0 über den Rödemisser SV wieder die Tabellenspitze, da das Spiel des TSV Süderlügum gegen die Sylter nicht mehr stattfand.

SG Nordau – Rödemisser SV 2:0 (0:0) Die Gäste verkauften sich besser, als es Tabellenplatz 14 aussagt. Die hoch favorisierte SG hatte vor allem im ersten Abschnitt große Probleme, weil die Rödemisser defensiv sicher standen und gut verteidigten. Die wenigen Chancen vergab die SG fahrlässig, nach dem Wechsel wurden die Platzherren aber zielstrebiger. In der 50. Minute traf Lukas Hackbarth nach Prang-Zuspiel zum 1:0. In der Folgezeit blieben sie am Drücker, aber es dauerte bis zur 79. Minute ehe Hackbarth einen Pass von Kim Neumann elegant mitnahm und mit seinem zehnten Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Kommentar von SG-Trainer Marvin Kreutzer: „Der Sieg geht in Ordnung, aber über weite Strecken haben uns die Rödemisser das Leben schwer gemacht.“

 

Text - SHZ

Neu beim SSV Schafflund: Basketball ü18

(02. 10. 2017)

Wer: Alle Basketball-Begeisterten ab 18 Jahre
Wann: Jeden Freitag (ab 29.09.) um 19:30
Wo: Große Sporthalle des SSV Schafflund 

Es wird kein Training im ursprünglichen Sinne, sondern vor allem gemeinsames Spielen angeboten. Es sind alle Leistungsstufen willkommen, sowohl weiblich wie auch männlich. Da es sich um einen neuen Kurs handelt, gibt es natürlich noch die eine oder andere Unklarheit. Somit wäre es für den Beginn toll, wenn Ihr, falls vorhanden, einen eigenen Ball mitbringen könntet.

Es wird eine Whatsapp-Gruppe zur Absprache geben.

Mehr Info's findet Ihr unter www.ssv-schafflund.de

Mit sportlichen Grüßen 
Euer SSV Team

Vier Vereine bilden die SG Nordau

(22. 04. 2017)
Vier Vereine bilden die SG Nordau
SSV Schafflund, TSV Medelby und der Höruper SC schließen sich mit dem TSV Lindewitt zu einer neuen Spielgemeinschaft zusammen
 

 Bündelung der Kräfte ist angesagt. Vier Vereine haben sich für die gemeinsame Förderung des Fußballsports entschlossen. Der SSV Schafflund, der TSV Medelby und der Höruper SC – die schon lange als FSG im Amt Schafflund an den Punktspielen teilnehmen – gehen gemeinsam mit dem TSV Lindewitt als neuer und eigenständiger Verein von Sommer an Sommer auf die Jagd nach Toren und Punkten.

Die vier Vereinsvorsitzenden Maik Nielsen (TSV Lindewitt), Oliver Fust (SSV Schafflund), Johannes Harrenberg (TSV Medelby) und Sven Axelsen (Höruper SC) stellten im Clubhaus des TSV Lindewitt die neue SG Nordau vor. „Wir haben massive Probleme im Jugendbereich und mit der FSG einen Partner gefunden, der im Bereich Spielgemeinschaft schon sehr erfahren ist“, unterstrich Maik Nielsen, dass vor allem die Kinder- und Jugendlichen den vier Clubs am Herzen liegen.

„Nach einigen Vorschlägen haben wir uns schnell auf den Namen SG Nordau geeinigt, da in dieser Region viele Auen fließen. Die vier Sterne im neuen Vereinswappen stehen für die Standorte der Vereine“, erläuterte Moderator Lars Hansen die aus der Taufe gehobene Spielgemeinschaft, die von der Saison 2017/18 an von 454 Spielerinnen und Spielern in 22 Mannschaften repräsentiert wird. „Die vielen Auen symbolisieren die Bewegung und Dynamik, die den Sport ausmachen“, so Hansen.

„Die Hauptfarben der Trikots werden rot und blau sein“, erläuterte Hansen. „Zunächst darf aber auch weiter mit den alten Hemden gespielt werden, denn es können nicht sofort alle neuen Trikots organisiert werden“, so die vier Vorsitzenden der Stammvereine unisono. In den kommenden Wochen sollen die Strukturen für die SG Nordau geschaffen werden. Neben einem Kontrollgremium, das ernannt wird und aus Vertretern der Stammvereine besteht, wird eine SG-Leitung gewählt. Diese wird ihrerseits weitere Helfer für die Spielgemeinschaft berufen. Denn es gilt, die Organisation und den Spielbetrieb für 13 Junioren, fünf Senioren, sowie je zwei Altliga- und Frauenteams zu gewährleisten, die laut Hansen die vier bewährten Spielstätten Hörup, Lindewitt, Medelby und Schafflund, „mit Leben füllen sollen.“

„Das Flutlicht muss brennen“, sagte Schafflunds Vorsitzender Oliver Fust. Die Vereinsvertreter bedankten sich besonders bei Bernd Bleitzhofer, dem ehemaligen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des Kreis-Fußballverbandes (KFV) Schleswig-Flensburg. „Er hat schon große Hilfe bei der Fusion zwischen Weiche und 08 geleistet. Als wir bei ihm anfragten, ob er uns ebenfalls unterstützen könnte, hat er sofort seine Bereitschaft erklärt und bei den Gesprächen zwischen unseren Vereinen mit seiner Moderation und Erfahrung große Hilfestellung geleistet“, so die Vorsitzenden. Das Schlusswort hatte der KFV-Vorsitzende Volker Schlehahn: „Ihr geht den richtigen Weg.“

 

Text - SHZ Jörn Saemann

Der SSV Schafflund e.V sucht dich

(05. 04. 2017)

Der SSV Schafflund e.V. ist eine anerkannte Einsatzstelle für Freiwilligendienste im Sport.


Du wirst gebraucht!

Dein Engagement ist unbezahlbar. Egal ob nach der Schulzeit oder schon mitten im Leben, Deine Erfahrungen und Kenntnisse helfen Deinem Sportverein.

Bewerbungen und weitere Info´s an

info@ssv-schafflund.de

Foto zur Meldung: Der SSV Schafflund e.V sucht dich
Foto: Der SSV Schafflund e.V sucht dich

Schafflunds Effektivität entscheidet

(24. 03. 2017)

VfR Schleswig – FSG im Amt Schafflund 1:4 (0:1) Die VfR-Trainer Nils Langwadt und Jens Sandmeier befanden: „Der Sieg für Schafflund geht in Ordnung. Sie waren spielerisch einen Tick stärker und haben ihre Torchancen besser genutzt.“ In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch mit etlichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine davon nutzte der Schafflunder Julian Jacobi nach einer Unaufmerksamkeit in der VfR-Hintermannschaft in der 12. Minute zum 0:1. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel unterlief Finn Schwitzer ein Eigentor. Einen zumindest aus VfR-Sicht zweifelhaften Foulelfmeter verwandelte Julian Jacobi zur erneuten Gäste-Führung (51.). Der VfR hatte einige gute Angriffe, doch der Abschluss blieb erfolglos. Treffsicherer zeigten sich die Gäste, die den Vorsprung mit den Toren von Volker Hansen (72.) und Felix Paulsen (87.) ausbauten.

 

Text - SHZ

Fußball-Kreisliga - Klare Erfolge für Schafflund

(15. 03. 2017)

FSG im Amt Schafflund – VfB Schuby 5:1 (3:0) „Insgesamt verdient, aber um zwei Tore zu hoch“, bewertete FSG-Coach Bernd Boiesen den Sieg seiner Mannschaft. Es dauerte bis zur 23. Minute, ehe Jan Ole Kreuter zum 1:0 abstaubte. Sascha Pohlmann hatte die Doppelchance zum Ausgleich, aber er scheiterte zwei Mal am Schafflunder Keeper Stephan Wendel (40.). Minuten später sorgten die Platzherren per Doppelschlag von Felix Paulsen (43.) und Marvin Köck (44.) für die 3:0-Pausenführung. Und als Köck Sekunden nach Wiederanpfiff erhöhte (46.), war die Partie entschieden. Der Ehrentreffer von Pohlmann (56.), der von einem Platzfehler begünstigt war, und ein Kopfballtor von Volker Hansen (78.) sorgten für den 5:1-Endstand. Schubys Hauke Grewe sah die Rote Karte wegen Foulspiel (75.).

Geplante Fußball-Spielgemeinschaft stößt auf Widerstand

(30. 01. 2017)
 In den Fußball-Abteilungen des TSV Lindewitt und der FSG im Amt Schafflund bahnt sich eine einschneidende Veränderung an. Die Vereine verhandeln derzeit darüber, ab der Saison 2017/18 im Männer- und Frauenbereich eine Spielgemeinschaft einzugehen. Der FC Wiesharde, mit dem Lindewitt und Schafflund von der A- bis D-Jugend bereits seit 2010 gemeinsame Sache machen, wäre bei der neuen SG nicht mehr dabei. Der TSV Lindewitt und die FSG im Amt Schafflund haben die Zusammenarbeit zum Saisonende aufgekündigt.

„Wir haben uns nicht mehr in der Spielgemeinschaft wiedergefunden", erklärte Lindewitts Fußball-Obmann Norbert Liebenow und fügte hinzu: „Auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis passte nicht mehr.“ Wiesharde werde zukünftig versuchen, alle Altersklassen eigenständig abzudecken, sagte FC-Jugendobmann Bernd Schlott gegenüber unserer Zeitung. Da dies in Lindewitt nicht möglich ist, kamen die TSV-Verantwortlichen mit Schafflund überein, eine ganzheitliche Lösung zu finden. Auf der Lindewitter Facebook-Seite heißt es: „In vielen Sitzungen sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass es, um weiter Fußball im Nahbereich anzubieten, nur noch mit einer Kooperation geht.“ Zudem sei für die völlige Identifikation mit einer Spielgemeinschaft nötig, dass Jugend- und Seniorenbereich unter einem Namen auftreten. „Mein Anliegen war es schon länger, die SG im Männerbereich fortzuführen“, sagte der Vorsitzende des SSV Schafflund, Oliver Fust. „Das Ziel ist es, den Jungs eine gemeinsame fußballerische Heimat zu bieten. Bisher mussten sie aber nach der A-Jugend entscheiden, wo sie weiterspielen wollen. Nicht selten gab es dadurch Ärger unter den Vereinen. Deshalb kam für mich nur diese große Lösung in Frage.“

Noch ist die Kooperation aber nicht in trockenen Tüchern, denn Fust muss in Lindewitt erst Überzeugungsarbeit leisten. Dort stoßen die Pläne auf wenig Begeisterung. „Ich habe mich für eine kleine Lösung eingesetzt und sehe keine Notwendigkeit, auch die Herrenteams zusammenzuschließen. Wir haben den Aufstieg geschafft, stehen jetzt in der Kreisliga sehr gut da. Nun soll dieses erfolgreiche Projekt über den Haufen geworfen werden“, beklagt Liebenow. Dennoch laufen die Verhandlungen. In Arbeitsgruppen werden vertragliche und finanzielle Aspekte sowie Fragen des Spielbetriebs ausgelotet. Auch eine Genehmigung des Kreisfußballverbands steht bei einer Einigung noch aus. „Wenn sich die Vereine einigen, ist das in der Regel kein Problem“, erklärt der Vorsitzende des KFV-Spielausschusses, Walter Leitner. Die Mannschaften müssten die SG lediglich bis spätestens Ende April anmelden.

Für Brisanz könnte die Frage des Spielbetriebs sorgen. Schließlich stehen sowohl die Männer der FSG (Platz drei) als auch der TSV (Platz fünf) in der Kreisliga gut da. Nach der möglichen SG-Gründung dürfte nur noch ein Team in der Kreisliga starten. „Wir hoffen natürlich, dass einer den Aufstieg schafft“, spekuliert Fust, dass sich dieses Problem von selbst löst. Wie viele Mannschaften neben dem Meister – Collegia Jübek hat derzeit zwölf Punkte Vorsprung – in die Verbandsliga aufsteigen, ist noch unklar. „Da steht noch vieles in den Sternen“, sagt Leitner.

 

Text - SHZ dru/jas

Schnupperkurs Fitness-Mix

(06. 09. 2016)

Es handelt sich hierbei um ein Ganzkörpertraining, welches individuell

gestaltet wird.

Die Abwechslung, als auch die Einbindung von verschiedenen Fitness-
Kleinstgeräten sorgt dabei für die Beanspruchung unterschiedlicher

Muskelgruppen.

Der Fitness-Mix eignet sich für alle, die die Abwechslung lieben, sich

ausprobieren oder orientieren wollen und sich neuen Herausforderungen

stellen möchten.

Der Schnupperkurs geht zunächst bis zu den Herbstferien (4

Montage), bei ausreichender Teilnehmerzahl möchten wir den Kurs

gerne weiter anbieten, neben der Vereinszugehörigkeit ist dann

eine Zuzahlung von 2,50 € /Trainingseinheit an die Trainerin

erforderlich.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fragen beantworten wir gerne unter info@ssv-schafflund.de.

[Download]

Erfolgreiches Handball-Camp

(04. 04. 2016)

In der ersten Osterferienwoche ist es seid 6 Jahren schon Tradition, daß das Handball-Camp beim SSV Schafflund in der Mehrzweckhalle zu besuch ist. Den Kindern von 6-11 Jahren, wird ganztägig an den vier Tagen der Handball-Sport noch näher gebracht. Tips und tricks werden vermittelt, der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Mit dem Song: "Hey, Was geht ab, wir holen die Meisterschaft....die Meisterschaft!" begrüßten die 65 Kids jeden Tag gemeinsam mit den Teamern und den Verantwortlichen.

Dieses Jahr kam der SG Spieler Holger Glandorf zur Unterschrift und Fotostunde. Da er Geburtstag hatte bekam er von den Kinder sogar ein Geburtstagsständchen. Im Jahr davor war der SG Spieler Anderson zu besuch. Das ist für die Kinder immer ein Highlight.

Michael Schmidt vom SSV berichtet das die Firma Handball-Camp immer sehr gerne nach Schafflund kommt, denn dieses Camp ist das größte Deutschlands. Es können dank der zwei Hallen, 100 Kinder mitmachen.

Besonderheit in Schafflund ist ein Angebot nach der normalen Trainingszeit. Unter der Leitung von Manuela Tschernett wird den Kindern noch zwei Stunden Spaß und toben mit der Air-track Matte angeboten.

Alle Teilnehmer erhalten vom Camp ein T-shirt, eine Sporthose, ein Schweißband eine Medaille und einen 10€ Gutschein vom Sponsor Intersport. Auch die Verpflegung und die Getränke sind im Preis enthalten.

Im nächsten Jahr findet das Camp wieder in der ersten Osterferienwoche statt.

www.handball-camp.de

Foto zur Meldung: Erfolgreiches Handball-Camp
Foto: Erfolgreiches Handball-Camp

Ohne Vorstand kein Sportverein!

(22. 01. 2016)

Der jetzige 1. Vorsitzende Michael Schmidt wird sich nicht wieder zur Wahl stellen.

Es ist uns sehr wichtig, dass die Sportangebote und der SSV Schafflund e.V. im Ort erhalten bleiben, deshalb hoffen wir sehr, dass sich ein Vereinsmitglied bereit erklärt, diese Position zu übernehmen. Jede/r Interessierte kann sich gerne bei uns über die anfallenden Aufgaben informieren.

Ohne funktionierende Vorstandsarbeit kann es keinen Verein geben !

....................................................................................................

Einladung zur Mitgliederversammlung                                                        

Schafflund, den 21.01.16

 

 

Der Vorstand des SSV Schafflund e.V. lädt zur ordentlichen Mitgliederversammlung

 

am Montag, den 14.03.16 um 19:30 Uhr ins Sportlerheim ein.

 

Teilnahme- und wahlberechtigt sind alle Mitglieder des SSV Schafflund ab 16 Jahre. In den Vorstand können nur volljährige Mitglieder gewählt werden.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
  3. Kurzberichte der Spartenleiter
  4. Kassenbericht 2015 + Ausblick auf Haushalt 2016
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahlen         a) des/der 1. Vorsitzende/r

                              b) eines/einer Schriftwarts/in
                              c) eines/einer Sportwarts/in
                              d) eines/r Beisitzers/in
      8. Anträge: Entscheidung über überarbeitete Satzung, ggf. weitere Anträge
      9. Verschiedenes

 

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen bis Montag, den 07.03.16 bis 18.00 Uhr in der Geschäftsstelle des SSV Schafflund eingegangen sein.

 

Wir bitten zu beachten:

 

Der jetzige 1. Vorsitzende Michael Schmidt wird sich nicht wieder zur Wahl stellen.

Es ist uns sehr wichtig, dass die Sportangebote und der SSV Schafflund e.V. im Ort erhalten bleiben, deshalb hoffen wir sehr, dass sich ein Vereinsmitglied bereit erklärt, diese Position zu übernehmen. Jede/r Interessierte kann sich gerne bei uns über die anfallenden Aufgaben informieren.

 

Ohne funktionierende Vorstandsarbeit kann es keinen Verein geben !

 

 

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf eine rege Beteiligung.


Veranstaltungen

17.04.​2021
10:00 Uhr
Familienhallenzeit
Der SSV hat Familien eingeladen....die Zeiten sind alle ausgebucht! [mehr]
 
05.06.​2021 bis
06.06.​2021
09:00 Uhr
 
 

Fotoalben


Veranstaltungen