Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSTADTRADELNBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Volkert Petersen macht weiter

26. 07. 2023

Schulverband bestätigt Vorsitzenden / Grund- und Gemeinschaftsschule hat einen neuen Namen


Fast die Hälfte der Mitglieder des Schulverbandes Schafflund sind nach der Kommunalwahl neu in diesem Gremium, das über die Geschicke der Grund- und Gemeinschaftsschule entscheidet. Dagegen wurden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der zum Verband gehörenden Gemeinden Meyn, Hörup, Nordhackstedt und Schafflund in ihren Ämtern bestätigt und bringen somit weiterhin ihre Erfahrung ein.

Einstimmiges Votum für Volkert Petersen

Für die Wahl des Verbandsvorstehers gab es nur einen Vorschlag: Wiederwahl. „Es ist mir eine Ehre“, sagte Volkert Petersen. Er freue sich sehr, diese Aufgabe, die er seit zehn Jahren ausübt, weiterhin übernehmen zu dürfen. Das Votum für ihn fiel einstimmig aus, ebenso das für seine Stellvertreterinnen Anja Stoetzel, Bürgermeisterin aus Nordhackstedt, und Constanze Best-Jensen, Schafflunder Bürgermeisterin.
Die Aufgaben des Schulverbands sind nicht ohne, wie Volkert Petersen ausführlich für die Neuen erläuterte. Allein die Personalverwaltung von rund 40 Angestellten in den Bereichen Schulbegleitung, Schulsozialarbeit, Offene Ganztagsschule, Mensa, Reinigung, Sekretärinnen und Hausmeister sowie einer IT-Fachkraft wolle bewältigt sein, wobei es allerdings, das stellte Petersen heraus, ohne das Engagement von Ralf Fleddermann von der Amtsverwaltung gar nicht ginge.

 

Fassadensanierung, Umbau der Parkplätze

Während etliche Bauprojekte wie die Fassadensanierung, der Umbau der Parkplätze mit „Kiss & Ride-Zone“, die Umgestaltung von Räumen oder eine grundsanierte Laufbahn auf dem Sportplatz abgeschlossen wurden, stehen nun der Neubau eines Gebäudes für die Grundschule und die Umgestaltung des Multi-Raumes an, möglicherweise auch eine Ausweitung der Mensa für die Ganztagsbetreuung.
Schulleiter Jan Lietzau wiederholte den Bericht über die pädagogische Ausrichtung der Schule, den er vor Kurzem beim Besuch der Bildungsministerin Karin Prien vorgetragen hatte. Auf Initiative der Schülervertretung hat sich die Schule einen neuen Namen gegeben und heißt nun „Schule zwischen den Meeren“. Seit Kurzem prangt der entsprechende Schriftzug an der Außenwand.
Zurzeit besuchen 640 Schüler die Schule, darunter neun Klassen in der Grundschule, 19 in der Gemeinschaftsschule sowie zwei DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache), unterrichtet von 52 Lehrkräften und vier Sonderpädagogen. Zum kommenden Schuljahr liegen 81 Anmeldungen für die fünfte Klasse vor, sodass vier Klassen gebildet werden.
In den Sommerferien werden deren Unterrichtsräume komplett umgestaltet – finanziert vom Schulverband.

 

Quelle - SHZ Helga Böwadt

 

DSCF0692

 

Bild zur Meldung: Volkert Petersen macht weiter