Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

„Open Thor“ zu Pfingsten

Schafflund, den 05. 06. 2019
Die „Valsgaarder“ öffnen zu Pfingsten wieder ihre Tore. In der wikingerzeitlichen Hofanlage in Wallsbüll zeugen acht unterschiedliche Häuser von der Baukunst der Wikinger in der Zeit um etwa 1000 vor Christus – vom einfachen, reetgedeckten Grubenhaus bis hin zum erhabenen Langhaus, das einen gewissen Wohlstand der damaligen Zeit erkennen lässt, ergänzt durch einige Handwerker und Händler mit Fellen, Messern oder Gürteltaschen, die rundum ihre Zelte aufgeschlagen haben.

Doch „Open Thor“ bedeutet nicht nur, sich bei einer Führung von den Vereinsmitgliedern über die Wikingerzeit und die Entstehung der Hofanlage informieren zu lassen oder den Handwerkern und dem Schmied über die Schulter zu schauen.

Ein buntes Programm lädt die ganze Familie zum Mitmachen ein: Frau Wolle wird spinnen, Holznägel können hergestellt werden, der Bogenbauer bietet Bogenschießen an, und schon die Kleinsten dürfen mit der Handmühle Getreide mahlen und später ihr Stockbrot am Lagerfeuer backen. Zudem lohnt sich ein Blick in die Färber-, Getreide- und Küchengärten. „Wir wollen ein Zeichen setzen, dass insektenfreundliche Gärten mit Wildkräutern, Heil- und Nutzpflanzen schön aussehen können“, sagt Helga Pitroff, Vorsitzende des Vereins. Für Speis und Trank ist mit Wildschweinbratwurst oder Holunderblütensaft gesorgt. Eintritt und Parken sind frei.

Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils von 12 bis 17 Uhr in Wallsbüll, Hooge Ackern. Weitere Infos auf www.valsgaard.de

 

Text SHZ - böw