BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schafflunder Helfer-Pool

06. 01. 2021

Schafflund ist bekannt als ein aktives und attraktives Dorf für Jung und Alt. Neben all den Angeboten der ortsansässigen Vereine, bietet Schafflund auch für alle Bürgerin und Bürger, jeden Alters, verschiedene Veranstaltungen im Jahr an, um die Dorfgemeinschaft und die Lebensqualität zu fördern.

Dieses ist nur durch das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Helfer in Schafflund möglich.

Diese Dorfgemeinschaft und das WIR-Gefühl möchten wir gerne weiter ausbauen mit dem „Schafflunder Helfer-Pool!“

Jeder der sein Beitrag für das WIR in Schafflund leisten möchte, ist herzlich willkommen im Helfer-Pool.

Die Helfer aus unserem Helfer-Pool werden vor einer Veranstaltung gefragt, ob sie helfen können. Die Hilfe wird nur 1x im Jahr beansprucht, es sein denn der Helfer möchte an weiteren Aktionen beteiligt sein.

Alle aktiven Helfer werden zu einem WIR-sagen-DANKE Fest eingeladen.

Anmeldung im Helfer Pool:

per Mail an mit Namen und Telefon/Handy Nr.

 

FOCUS Online hat mit Ulrich Harteisen von der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst gesprochen. Harteisen lehrt im Masterstudiengang Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung.

„Lebendige Dörfer zeichnen sich in der Regel durch eine offene und aktive Dorfgemeinschaft aus. Diese Dörfer ziehen dann auch junge Familien an, die die Qualitäten des Dorflebens schätzen. Ich denke da an die Nähe zur Natur, gute soziale Kontakte aber auch Sicherheitsfragen.

Dörfer entwickeln sich besser, wenn sich die Bewohner aktiv um ihr Dorf kümmern

FOCUS Online: Warum ist das alles so wichtig?

Harteisen: Die Dorfforschung zeigt, dass Dörfer, in denen sich die Dorfbewohner aktiv um ihr Dorf kümmern, sich besser entwickeln. Die Erfahrung, selbst etwas zur Verbesserung der eigenen Lebensqualität beitragen zu können, ist für jeden Einzelnen wie auch für die Gruppe – in der Forschung nennen wir das „Kollektive Selbstwirksamkeitserfahrung“ – ein starkes Motiv und stiftet gleichzeitig Identität, bindet also an den Ort.

Quelle:

Landleben: wie man Dörfer auch für die Jungen wieder attraktiv macht - FOCUS Online

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schafflunder Helfer-Pool

Veranstaltungen