Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSTADTRADELNBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Dorfarchiv braucht Hilfe

06. 02. 2019
Schafflunds Chronisten wüssten gern, wer auf alten Fotos zu sehen ist
 

Vor etwa 30 Jahren arbeitete der Arbeitskreis Dorfgeschichte aktiv an einem Dorfarchiv und brachte das Buch „Schafflund in alten Ansichten“ heraus. Inzwischen sind die umfangreichen Unterlagen zweimal umgezogen, befinden sich aktuell im Bürgerhaus, und aus dem ehemaligen Arbeitskreis ist nun die Sparte Dorfarchiv als Teil des Bürgervereins geworden. Dessen Vorsitzender Harald Hansen und Spartenleiter Peter Gimm bitten nun um Mithilfe: „Uns sind viele Fotos überliefert, aber nur bei wenigen lässt sich sagen, wer dort abgebildet ist. Um diese Lücken zu schließen, laden wir alle Interessierten ein, uns zu helfen.“

In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen werden am Sonnabend, 16. Februar, von 14 bis 17 Uhr viele alte Fotos ausgestellt – und, so die Hoffnung der Veranstalter, möglichst viele der abgebildeten Personen identifiziert. „Wir freuen uns auch auf interessante Geschichten oder Anekdoten, die wir aufschreiben können“, sagt Peter Gimm.

Willkommen sind ebenfalls eigene Materialien und Familienchroniken. „Wir sind technisch gut ausgestattet, können alles kopieren und scannen, sodass jeder sein Eigentum behält“, verspricht Gimm. „Manchmal werden bei Haushaltsauflösungen gedankenlos alte Sachen weggeworfen“, bedauert Harald Hansen und bittet darum, sich vorher immer zunächst an das Dorfarchiv zu wenden, sonst gingen wertvolle Zeugnisse der Dorfgeschichte unwiederbringlich verloren.

Unterstützung bei der Digitalisierung aller Unterlagen erhält Peter Gimm durch die Gemeinde, und die Nospa-Stiftung investierte in die technische Ausrüstung und ein Banner.

Für den Dorf-Archiv-Tag am 16. Februar wird um Anmeldung bei Harald Hansen unter der Telefonnummer 0 46 39 / 71 02, gebeten. Wer Lust und Zeit hat, sich an der Arbeit mit dem „Gedächtnis Schafflunds“ zu beteiligen, ist ebenfalls willkommen. Damit auch jeder dabei sein kann, bietet Claus-Peter Matzen einen Fahrservice an – Beförderungswünsche können bei der Anmeldung angegeben werden.

 

Text - SHZ Helga Böwadt

 

Bild zur Meldung: Dorfarchiv braucht Hilfe