Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSTADTRADELNBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Volles Haus beim Weihnachtskonzert

Schafflund, den 23. 12. 2017

 Die dritte Auflage des Weihnachtskonzerts in der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund ließ die Aula aus allen Nähten platzen, sodass etliche zusätzliche Stühle herangeschafft werden mussten. Der Chor der „Young-Voices-Kids“ unter der Leitung von Gernot Voit eröffnete das Programm mit einem Weihnachtsmedley und dem neuen Kindermitmachlied „Oh wei wei Weihnachten“. Posaunen- und Trompetenklänge einiger Schüler begleiteten Anton Dvoráks „Aus der neuen Welt“. Bis hierher war die Welt noch in Ordnung, doch mit Beginn des Auftrittsblocks der „Young-Voices-Teens“ unter der Leitung von Schulleiter Gerd-Ulrich Marquardt versagte die Technik – und ließ sich auch partout nicht wieder zum Laufen bringen. Letztlich mussten die Acht- bis Zehntklässler enttäuscht aufgeben, denn ohne Playback und Teleprompter konnten sie ihr Programm nicht darbieten. „Ich habe mindestens 500 graue Haare mehr“, meinte Marquardt, der die Pause moderierend überbrückte. Dabei kam ihm die Zweitklässlerin Mia Litka zu Hilfe, die mit ihrem spontan vorgetragenen Gedicht „Liebes Christkind“ sofort die Herzen des Publikums eroberte. Und zur Freude der Besucher klappte danach der Auftritt des Lehrerchores „Voiceclub“ mit „California Dreaming“ oder „Do they know it's Christmas time“ reibungslos. Mit Gitarren- und Flötenbegleitung sangen sie plattdeutsche Lieder von Godewind – und diese „handgemachte“ Musik wurde mit viel Applaus belohnt.

 

Text & Foto: SHZ  böw

 

Bild zur Meldung: Volles Haus beim Weihnachtskonzert