BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Neuer Einwohnerbrief mit Einladung  +++     
     +++  Fotowettbewerb endet Ende September  +++     
     +++  Sternenfahrt - Impressionen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Flohmarkt in ganz Schafflund Von 9 bis 16 Uhr

31. 07. 2021

Von 9 bis 16 Uhr können Besucher morgen an Ständen im ganzen Dorf stöbern


Am morgigen Sonntag verwandelt sich die Gemeinde Schafflund in einen riesigen Flohmarkt. An 150 Standorten werden 250 Verkäufer von 9 bis 16 Uhr ihre Schätze zum Verkauf anbieten. Damit wird das Angebot des vergangenen Jahres noch einmal übertroffen, denn damals wurde der erste Dorfflohmarkt dieser Art wegen Corona ins Leben gerufen und entwickelte sich zu einem Besuchermagneten weit über die Dorfgrenzen hinaus – und fand wegen des großen Erfolges später auch in vielen anderen Dörfern in ähnlicher Form statt. „Die Stände sind über das ganze Dorf verteilt und lassen sich gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen“, sagt Organisatorin Martina Marczyschewski.
Sie hat einen Flyer erstellt, auf dem sämtliche Stände markiert sind und zusätzlich das Verkaufsangebot stichwortartig vermerkt wurde. So lässt es sich mit dem Lageplan in der Hand gut von Straße zu Straße spazieren, um alles in Augenschein zu nehmen. Einerseits sind es die typischen Flohmarktartikel wie Trödel, Kunst und Krempel sowie Bücher, Hausrat, Deko, Kleidung oder alles rund ums Kind, die ihre Käufer suchen, andererseits werden auch manche Besonderheiten wie Vogelhäuser, Fahrräder, Steingartenpflanzen und kleine Möbel bis hin zum Kronleuchter angeboten. Die Bandbreite umfasst ein Verkäufer so: „Alles, was laut Aufräumexpertin Marie Kondo gehen darf.“ Und für die Verkäufer ist es bequem, alles hervorzukramen, denn die Verkaufsstände befinden sich direkt auf den Grundstücken im Freien oder im Carport. Im Bürgerhaus gibt es geräucherten Fisch und das neue Buch des Bürgervereins „Geschichte des Schafflunder Mühlenvereins“, und direkt an der Hauptstraße bei den Nord-Ostsee-Tierärzten werden deren Mitarbeiter allein elf private Verkaufsstände nebeneinander platzieren.
Hier sind ausreichend Parkmöglichkeiten bei Lidl, falls man von außerhalb doch lieber mit dem Auto kommt, außerdem auf dem Amtsparkplatz, der Festwiese, an den Schulen und auf einer Koppel hinter der Straße „Am Redder“. „Man sollte auf keinen Fall von Straße zu Straße fahren“, bittet Martina Marczyschewski eindringlich angesichts der Erfahrungen des vergangenen Jahres.

Zu Fuß oder mit dem Rad klappt es am besten

In der Nordhackstedter und der Meyner Straße gilt ein Halteverbot, die Westerheide ist für den Durchgangsverkehr gesperrt und nur für die Anlieger befahrbar. Trotz der Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Kreisel-Baustelle gibt es viele Möglichkeiten, zu Fuß oder mit dem Rad von Nord nach Süd zu kommen. Und es lohnt sich, die rund 30 Stände allein im Norden und an der Hauptstraße aufzusuchen. Alle Stände sind schon von weitem an den bunten Luftballons zu erkennen. Das „Utspann“ bietet auf dem Parkplatz Eis, Snacks und Getränke an, und auch von dort gibt es fußläufige Verbindungen zum Süden.
Eingezeichnet sind sie auf dem Lageplan, ebenfalls alle Parkmöglichkeiten diesseits und jenseits des Kreisels sowie die öffentlichen Toiletten. Der Lageplan liegt bei Edeka und in der Tierarztpraxis vorab zum Mitnehmen bereit oder kann online heruntergeladen werden, am Sonntag bekommt man ihn an den einzelnen Verkaufsständen. Von einer spontanen Entscheidung berichtet Martina Marczyschewski: „Wir werden diesmal die Standgebühren für die Hochwasseropfer spenden und überall zusätzlich Spendendosen aufstellen.“

 

Quelle - SHZ Helga Böwadt

 

Lageplan letzter Stand

 

Bild zur Meldung: Flohmarkt in ganz Schafflund Von 9 bis 16 Uhr

Veranstaltungen