Link verschicken   Drucken
 

Junge Frau seit sieben Tagen verschwunden

Schafflund , den 24.08.2019
Polizei schließt Verbrechen nicht aus / Spaziergänger fand Ausweis und Versichertenkarte der Vermissten
 

 Wo ist Nathalie Minuth? Seit genau einer Woche ist die 23 Jahre alte Frau aus der Gemeinde Stadum im Kreis Nordfriesland verschwunden.

Ihre Angehörigen sind in großer Sorge, hatten sie bereits vergangenen Sonntag als vermisst gemeldet. Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass die junge Frau am Tag zuvor gegen 12 Uhr mit dem Bus von Stadum ins zehn Kilometer entfernte Schafflund gefahren war. Beunruhigend: Dort wurden unweit eines Knicks ihre Krankenversicherungskarte und ihr Personalausweis gefunden. Polizeisprecherin Sandra Otte: „Ein Spaziergänger hat beides entdeckt, zur Polizei gebracht.“

Gestern wurde mit Unterstützung von Beamten der Einsatzhundertschaft aus Eutin in Schafflund nach weiteren Spuren der Vermissten gesucht. Gleichzeitig startete die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung. Das passiert bei Erwachsenen nur, wenn Gefahr für Leib oder Leben der vermissten Person angenommen wird.

Polizeisprecherin Otte: „Vor einer Öffentlichkeitsfahndung schätzen wir ab, ob eine Eigengefährdung oder ein Verbrechen vorliegen könnte.“ Momentan werde in alle Richtungen ermittelt. Ob die Suche in Schafflund etwas ergeben hat, sagte die Polizeisprecherin nicht. Unbeantwortet blieb auch die Frage, ob es eine Funkzellenabfrage zum Smartphone der Vermissten gab und wenn ja, mit welchem Ergebnis.

Im Mai hatte Nathalie Minuth im Internet einen Job als Pferdepflegerin in der Schweiz gesucht, nach Angaben ihrer Angehörigen gibt es derzeit aber keine Anhaltspunkte, dass sie weg wollte. Sie lebt mit ihrem Freund zusammen, der momentan auf einem Lehrgang sein soll, und verließ die Wohnung ohne Gepäck. Ihr Stiefvater sagte gestern: „Wir glauben, dass es vielleicht eine Kurzschlussreaktion war, ihr möglicherweise irgendetwas zu viel geworden ist und hoffen, dass sie bei einer Freundin untergetaucht ist, die wir nicht kennen.“

Die Beschreibung der Vermissten: Nathalie Minuth ist 1,58 Meter groß und sehr schlank. Sie hat grünblaue Augen und schwarzes, langes Haar. Auffällig ist eine Tätowierung mit ihrem eigenen Namen am linken Handgelenk. Sie hat außerdem ein Zungenpiercing. Bekleidet ist die junge Frau vermutlich mit einem schwarzen Hoodie mit der weißen Aufschrift „Petite“, einer schwarzen Lederjacke, einer dunklen Hose und schwarzen Turnschuhen der Marke Nike.

Die Polizei will jetzt wissen: Wer hat Nathalie Minuth am 17. August oder an den darauffolgenden Tagen gesehen? Und wer kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0461-48 40 oder dem Polizeiruf 110 entgegen.

 

Text - SHZ Eckard Gehm