Link verschicken   Drucken
 

Ehezwist als Comedy

Schafflund , den 30.09.2019
Den Auftakt zur diesjährigen Saison der Kleinkunstveranstaltungen des Ortskulturrings Schafflund bildete das Künstlerduo Jennifer und Michael Ehnert mit ihrem Programm „Zweikampfhasen“. Das Ehepaar, das einem breiten Publikum aus zahlreichen Auftritten im Fernsehen bekannt ist, gastierte als Duo bereits zum zweiten Mal in Schafflund und begann routiniert, freundlich und dem Publikum zugewandt. Sie spielten ihre Rollen als Mann und Frau auf einer kargen Bühne in der Aula, die nur mit zwei Stühlen ausgestattet war.

Beide agierten in einem ständigen Zweikampf, in dem sie sich gegenseitig aufs Korn nahmen und Argumente des anderen widerlegten oder ad absurdum führten. Dabei sprachen Jennifer und Michael Ehnert die gängigen Themen einer Paarbeziehung mit kleineren Exkursen in die Politik und in die Gesellschaft an. Sie wechselten zwischen Monologen und Dialogen, um ihre Sicht der Dinge zu schildern. Dass sie dann nicht in Klischees hängen blieben, das ist die besondere Qualität ihrer Darbietung. Beide überzeugten in anderen Rollen, sei es als schmieriger Frauenarzt mit einem Hang zu den griechischen Sagen des Altertums oder als betont sachlich agierende Sexualtherapeutin, an die sich der Mann hilfesuchend wendend.

Das Duo benötigte keine Kostümierung, allein durch Gestik, Mimik und Sprechweise wurden die unterschiedlichen Charaktere gezeichnet. Die vermeintlichen Paarprobleme, seine Handysucht, ihr Amerikafimmel, beider Schauspielberuf und der Wunsch nach körperlicher Nähe und Initimität, wurden von vielen Seiten beleuchtet. So nahm das Programm immer mehr Fahrt auf, in dem stets die Frage mitschwang, ob es nicht besser wäre, sich zu trennen.

Eine Scheidungsshow mit viel Musik und dem Frosch Kermit sollte das Finale des Abends bilden – doch ausgerechnet in dem Moment, als die Technik nicht nur zum Verstärken der Mikrofone gebraucht wurde, versagte diese. Mit viel Humor, Improvisation und Professionalität gelang es den Künstlern, ihr Programm dennoch souverän zu beenden. Sie sprachen ohne Mikrofon, wiederholten den entgangenen Text und zeigten das Happyend als glückliches Ehepaar.

Das Publikum war restlos begeistert und applaudierte lang. Anschließend plauderten die beiden Künstler noch ein wenig aus dem Nähkästchen. Bei ihrem letzten Auftritt in Schafflund musste sich Jennifer Ehnert durch dunkle Flure tasten, während ihr Mann auf der Bühne zu improvisieren begann, da sie es nicht pünktlich auf die Bühne geschafft hatte.

 

Text - SHZ Andrea Weiner

 
 

Veranstaltungen