Link verschicken   Drucken
 

Musikalische Weltreise mit Pa’s Brass Band

Schafflund , den 07.11.2017

Sie hatten am Eingang den Roten Teppich für ihr Publikum ausgerollt – das 35-jährige Jubiläum von Pa's Brass Band sollte in der Aula der Schule richtig groß gefeiert werden. Mit latein-amerikanischen Rhythmen starteten die siebzehn Musiker beschwingt in den Abend und nahmen die Gäste mit auf eine musikalische Weltreise. Der Bühnenhintergrund mit Bannern der Skyline von New York passte perfekt zum Welthit „New York, New York“, und man glaubte zunächst, Frank Sinatra stehe leibhaftig auf der Bühne. Aber nein, es war Moderator Marcus Pott, der mit Zigarette und Whiskey den legendären Entertainer verkörperte und mit launigen Worten Anekdoten erzählte. In Windeseile wechselte er zwischen den Stücken jedes Mal seine Kleidung, trug zu „Locked out of Heaven“ einen giftgrünen „Glücksanzug“, erschien als Elvis vor dem „Jailhouse Rock“ oder als Hippie mit Flower-Power-Lebensgefühl zu „California Dreaming“ von den Mamas und Papas. Seine kurzweiligen und gleichzeitig tiefgründigen Infos zu den Künstlern und der Geschichte eines Songs hatte er multimedial mit einer Bildershow verknüpft. So sahen die Zuschauer beispielsweise zu „Mamma Mia“ zunächst die geografische Lage Schwedens und dann typische Impressionen des Landes: rot-weiße Holzhäuser, Schären, Elche, Pippi - und natürlich ABBA.

Das Publikum war begeistert von der Qualität und der musikalischen Bandbreite der Band und belohnte die verschiedenen Solisten mit viel Beifall, ganz besonders den Einmarsch nach der Pause mit „Colonel Hathis March“ aus dem Dschungelbuch. Seit rund sechs Jahren ist Profi-Musiker Nicolas Boysen musikalischer Leiter der Gruppe. „Alle sind sehr engagiert und haben viel Spaß an den Proben“, lobt er seine Brass Band, für die er einmal pro Woche extra aus Hamburg anreist. Von den 22 Musikern sind noch fünf Gründungsmitglieder dabei: Kai Wollesen und die Paare Svenja und Frank Davids und Kirsten und Dieter Davids. „Wir haben uns durch die Brass-Band kennengelernt“, erklärt Dieter Davids die intensive Verbindung zwischen Band- und eigener Lebensgeschichte.

Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen aus Schafflund wies in ihrem Grußwort auf den Auftritt von Pa's Brass Band beim Neujahrsempfang hin, und Wallsbülls Bürgermeister Werner Asmus dankte den Musikern und ihrer Vorsitzenden Britta Schröfel: „Ihr habt Wallsbüll 35 Jahre die Treue gehalten. Eure Kontinuität ist in dieser Zeit etwas Besonderes.“

Mit Standing Ovations forderte das Publikum zum Schluss die beliebten Zugaben. Ohne „Tiger Rag“ und „Rock around the Clock“ lässt man Pa's Brass Band nicht gehen.

 

 

Text - SHZ böw

 

Fotoserien zu der Meldung


PassBrassBand2017 (07.11.2017)

Veranstaltungen